Tips
5 minute read

Welche natürliche und biologische Schädlingsbekämpfung gegen welchen Schädling?

Ja, leider ist auch das ein Aspekt des PLNTSparent-daseins. Egal, wie gut man sich um seine grünen Freunde kümmert, es gibt fast kein Entrinnen. Man bringt sie zum Beispiel auf der Kleidung mit ins Haus, sie wehen durch ein offenes Fenster herein oder es befindet sich etwas in der neuen Blumenerde oder auf einer neuen Pflanze (die man zu kurz in Quarantäne gehalten hat, wie sich später herausstellt). Wir sind davon überzeugt, dass es eine wirklich gute Möglichkeit gibt, die verschiedenen Pflanzenschädlinge zu bekämpfen, und das ist die biologische Schädlingsbekämpfung. Das bedeutet, dass du den natürlichen Feind an deine Pflanzen lässt, und dieser macht sich dann an die Arbeit, um deine geliebten Pflanzen zu retten. Wir verstehen, dass das aufregend ist und dass du alles genau wissen willst, vor allem, bevor du diese kleinen Kreaturen auf deine Pflanzen loslässt. Deshalb schreiben wir gerne diesen Blog, um dir dabei zu helfen, ein echter Experte für natürliche Schädlingsbekämpfung zu werden. Wir werden dir helfen, einen Schädling nach dem anderen zu bekämpfen. Fangen wir an!

Siehst du deine Pflanzen vor lauter Trauermückennicht? Dann ist Steinernema feltiae (felti) der Retter in der Not!

Wie schädigen Trauermücken meine Pflanzen?

Fungus gnats, or rather the eggs or larvae of the fungus gnats, are often brought in via your new plants or in new potting soil. Eggs or larvae may already be present in the soil and eventually spread to other plants. They can also simply fly in.

Trauermücken, oder besser gesagt die Eier oder Larven der Trauermücken, werden oft über deine neuen Pflanzen oder über neue Blumenerde eingeschleppt. Die Eier oder Larven können bereits in der Erde vorhanden sein und sich schließlich auf andere Pflanzen ausbreiten. Sie können auch einfach einfliegen. Weibliche Trauermücken finden in der Blumenerde den perfekten Ort, um ihre Eier abzulegen. Es ist eine feuchte Umgebung mit vielen organischen Stoffen, in der die Larven gut wachsen können. Leider sind diese Larven auch das größte Problem. Sie richten den größten Schaden an deinen Pflanzen an. Die jüngsten Larven fressen hauptsächlich die Algen und Pilze in der Blumenerde, aber die älteren Larven haben es auch auf die Wurzeln der Pflanzen abgesehen. Wenn die Wurzeln einer Pflanze befallen sind, verschlechtern sich auch die Gesundheit und die Widerstandskraft der Pflanze. Sie wird geschwächt und damit weniger widerstandsfähig gegen Krankheiten und Pilze. Dies kann schließlich dazu führen, dass eine Pflanze nicht mehr zu retten ist. Das will natürlich niemand!

Fungus gnats

Die Superkräfte der Steinernema feltiae (felti):

Felti sind mikroskopisch kleine Nematoden, die in der Natur im Boden vorkommen und der natürliche Feind der Trauermücke sind. Allein in den Niederlanden leben bis zu 1200 Arten im Boden. Diese winzigen Kämpfer dringen in die Larven der Trauermücken ein und scheiden dann ein Bakterium aus, das die Larven innerhalb von 1-3 Tagen abtötet. Das Tolle daran ist, dass sie die Pflanzen in keiner Weise beeinträchtigen. Unter optimalen Bedingungen sind nach 1-2 Wochen weniger oder gar keine Schädlinge mehr an deinen Pflanzen vorhanden. Das klingt wie Musik in deinen Ohren, nicht wahr?

Steinernema feltiae

Anwendung:

Eigentlich ist es ganz einfach! Befolge die folgenden 5 Schritte und deine Pflanzen werden dir danken:

  1. Gib den Beutel mit den kleinen Superhelden in eine Gießkanne, die vollständig mit lauwarmem und sauberem Wasser gefüllt ist. Dieser Beutel reicht für eine volle Gießkanne, also etwa für 10 Pflanzen. Es sind fünf Millionen Superhelden in einem Beutel, Wow!

  2. Rühre etwa 1 Minute lang um, damit sich die Nematoden gut im Wasser verteilen.

  3. Gieß die Lösung direkt auf die Erde deiner Pflanzen. Gib so viel Wasser, wie du deinen Pflanzen normalerweise auch gibst.

  4. Halte die Erde noch zwei Wochen lang feucht, damit die Nematoden nicht austrocknen. Auch sie brauchen Wasser/Feuchtigkeit, um sich in der Blumenerde zu bewegen.

  5. Wir raten dir, die Behandlung zu wiederholen. Bestell also zwei Beutel und verwende einen Beutel an Tag 1 (dem Tag, an dem du sie erhalten hast) und den zweiten Beutel an Tag 6.

Haltbarkeit:

Hast du dich entschlossen, diese Superhelden zu bestellen? Super! Wir empfehlen dir wirklich, die Felti sofort nach Erhalt in die Pflanze zu geben. Willst du sie länger aufbewahren? Dann bewahre sie im Kühlschrank zwischen 4 °C und 8 °C auf. Die Nematoden können nach Erhalt 1 Woche lang aufbewahrt werden, sofern sie gekühlt sind. Bewahre sie nicht in Wasser auf!

Last but not least!

Eine einmalige Anwendung garantiert nicht, dass die Trauermücken für immer verschwinden. Bei einem größeren Befall empfehlen wir dir, die kleinen Helfer mehrmals anzuwenden. Warte jedes Mal 1 bis 2 Wochen, um zu sehen, ob deine Pflanze(n) wirklich frei von Trauermücken sind. Es ist auch gut zu wissen, dass die kleinen Helfer kein direktes Sonnenlicht mögen. Achte also darauf, dass die Pflanze(n), auf die du diese Superhelden loslässt, an einem Ort stehen, an dem die Sonne nicht zu stark scheint.

Probleme mit Wollläusen? Cryptolaemus montrouzieri (crypto) eilt zur Rettung!

Wie schädigen Wollläuse meine Pflanzen?

Wollläuse und ihre Eier oder Nymphen verbreiten sich leider sehr schnell und leicht. Dies kann durch Luftströmungen, wie z. B. Zugluft, aber auch durch Kreuzkontamination verursacht werden. Man kann die Wollläuse sogar auf seiner Kleidung tragen (igitt!).

Die Nymphen und Weibchen beißen sich an nahrhaften Stellen fest und saugen die Pflanzensäfte aus. Dadurch wird das Wachstum deiner Pflanze(n) gehemmt, und es kommt zu Blattmissbildungen und Vergilbungen. Die Folge ist eine verminderte Photosynthese, so dass die Pflanze nicht mehr schön wachsen kann. Die meisten Wollläuse beißen sich durch das Blatt in die Blattadern der Pflanze. Hier ernähren sie sich von Nährstoffen. Sie können auch einen Weg zu den Wurzeln finden und sich von ihnen ernähren! Durch dieses Nagen werden die Blätter gelb oder braun und sterben schließlich ab. Außerdem können schädliche Viren übertragen werden. Wollläuse schaden deinen Pflanzen also auf viele verschiedene Arten - ganz schön heftig, oder?

Mealybugs

Die Superkräfte von Cryptolaemus montrouzieri (crypto):

Cryptolaemus montrouzieri, die natürlichen Fressfeinde der Wollläuse! Diese sehr jungen (Larven) und hungrigen Marienkäfer schützen deine Pflanze etwa einen Monat lang vor Wollläusen (und gelegentlich auch vor Schildläusen). Wir nennen diese Retter auch Wölfe im Schafspelz. Schließlich sehen sie den Wollläusen ziemlich ähnlich. Sie haben einen weißen, flauschigen Rücken und sind daher mit bloßem Auge leicht zu erkennen. Unter optimalen Bedingungen können diese Retter bis zu 250 Wollläuse fressen. Ja, sie sind wirklich hungrig! Diese flauschigen Wanzen halten sich nur auf deinen Pflanzen auf, also hab keine Angst, sie überall in deinem Haus zu finden. Wenn du diese Retter verwendest, machst du dir die natürliche Art der Schädlingsbekämpfung zunutze, und das ist auch gut so!

Cryptolaemus montrouzieri

Anwendung

Wir können uns vorstellen, dass du zuerst wissen willst, wie genau du Krypto anwendest. Wir können dich beruhigen und dir sagen, dass wir eine superpraktische Schachtel mit diesen kleinen Superhelden liefern. Du kannst den Inhalt des Beutels, etwa 30 junge Marienkäfer, einfach in die Box leeren und die Box dann in deine Pflanze hängen, die von Wollläusen befallen ist. Diese Retter gehen gerne nach oben, häng die Schachtel also niedrig in die Pflanze, aber natürlich in die Nähe des Schädlings. Du benötigst mindestens ein Säckchen pro 1 m2 bepflanzter Fläche.

Haltbarkeit

Du kannst es nicht abwarten, diese Schädlingsbekämpfer zu kaufen? Verständlich! Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass diese Kryptos sofort nach Erhalt verwendet werden sollten. Wenn du, aus welchen Gründen auch immer, eine Weile warten möchtst, bevor du sie einsetzt. Dann kannst du sie 1 bis 2 Tage lang an einem dunklen, belüfteten Ort bei 12°C-15 °C lagern. Nicht im Kühlschrank! Denk auch daran, den Beutel mit dem Crypto vorsichtig anzufassen und nicht zusammenzudrücken. Das kann die kleinen Retter beschädigen, und das wollen wir doch nicht.

Last but not least!

Eine einmalige Anwendung ist keine Garantie dafür, dass Wollläuse endgültig von den Pflanzen verschwinden. Bei starkem Befall empfiehlt es sich, alle zwei Monate einen Beutel mit diesen Superhelden auszubringen. Außerdem sind sie am wirksamsten, wenn sie in einem Raum mit einer Temperatur zwischen 20 und 28 °C leben und auf einer Pflanze stehen, die ab und zu mit Wasser besprüht wird. Achte jedoch darauf, dass der Beutel nie in grellem Sonnenlicht hängt.

Ärger mit Spinnmilben? Phytoseiulus persimilis (persi) ist dein Retter!

Wie schädigen Spinnmilben meine Pflanzen?

Ein Spinnmilbenbefall kann anfangs sehr unauffällig sein. Es kann den Anschein haben, als ob die Pflanze nur eine Pause einlegt. Manchmal sieht man kleine Spinnweben, die die Spinnmilben auf und zwischen den Blättern spannen. Erst wenn man genau hinschaut, erkennt man die Spinnmilben. Sie sind unglaublich klein! Mit bloßem Auge sehen Spinnmilben wie rote, gelbe, schwarze oder braune (ja, wir wissen, viele Farben) bewegliche Punkte aus.

Eine Spinnmilbe lebt von den Nährstoffen, die durch die Adern deiner Pflanze fließen. Die Säfte fließen durch die Adern, und eine Spinnmilbe bohrt sozusagen mit ihrem Rüssel ein Loch, setzt sich fest und wird ohne jede Anstrengung komplett mit Nahrung gefüllt! Diese winzigen Löcher behindern das Wachstum deiner Pflanze(n) und verursachen eine Verfärbung der Blätter, meist in Gruppen. Die Folge ist eine verringerte Photosynthese, wodurch die Pflanze nicht mehr gut wachsen kann.

Spider mite.jpg

Die Superkräfte von Phytoseiulus persimilis (persi):

Diese natürlichen Raubmilben heißen Phytoseiulus persimilis und überwältigen einen Spinnmilbenbefall im Handumdrehen! Sie arbeiten unsichtbar und extrem schnell und durchsuchen deine Pflanzen nach Spinnmilben. Eine Raubmilbe kann bis zu 5 erwachsene Spinnmilben oder 20 junge Spinnmilben (Eier) pro Tag fressen. Was für hungrige kleine Kreaturen, nicht wahr? Wenn es keine Spinnmilben mehr gibt, fressen sich die Raubmilben gegenseitig und verschwinden schließlich von deinen Pflanzen. So ist es auch in der Natur. Die Raubmilben bleiben nur auf deinen Pflanzen, also hab keine Angst vor einem Haus voller Milben!

Phytoseiulus persimilis

Anwendung

Du bist natürlich neugierig, wie man diese kleinen Retter benutzt. Wir erklären es dir gerne! Die Persi werden in Beuteln geliefert. Dieser Beutel wird mit einer sehr praktischen Box geliefert. Du kannst den Inhalt des Beutels einfach in die Schachtel leeren und die Schachtel dann in deiner Pflanze aufhängen. Diese Raubmilben wandern gerne nach oben, denn der einzige Weg führt nach oben, nicht wahr? Hänge die Dose also niedrig in die Pflanze, aber natürlich in der Nähe des Schädlings. Du brauchst mindestens 1 Beutel Raubmilben pro 1 m2 Pflanzenfläche. Nach 2 Wochen solltest du eine Verringerung oder gar keine Milben mehr sehen. Es wird empfohlen, die Behandlung nach zwei Wochen zu wiederholen, insbesondere bei einem starken Befall. Lässt sich das Problem dadurch nicht lösen, empfiehlt es sich, die Raubmilbendosis pro m2 zu erhöhen. Eine Überdosierung ist nicht möglich.

Haltbakeit

Bist du überzeugt und möchtest gleich loslegen und diese kleinen Superhelden auf deine Pflanzen loslassen? Das kannst du! Wir raten dir jedoch, sie sofort nach Erhalt auf die Pflanze zu setzen. Wenn du den Persi dennoch aufbewahren möchtest, kannst du dies für 1-2 Tage an einem dunklen und belüfteten Ort bei 12-14 Grad tun. Sei vorsichtig mit dem Beutel, du willst die kleinen Helfer nicht durch zu starkes Zusammendrücken beschädigen.

Last but not least!

Die persischen Raubmilben sind zwischen 20 und 30 Grad am effektivsten. Sie mögen auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Hilf diesen Rettern also auf ihrem Weg, indem du die Pflanzen leicht besprühst. Übrigens: Vorsicht bei grellem, direktem Sonnenlicht!

Immer Ärger mit Thripsen? Amblyseius swirskii (irski) kommt zur Rettung!

Wie schädigen Thripse meine Pflanzen?

Thripse sowie ihre Eier oder Larven werden oft durch neue Pflanzen, Kleidung oder Haustiere eingeschleppt. Sie können also sehr leicht eindringen. Sie sind keine guten Flieger, aber mit dem kurzen Flug den sie machen können, können sie sich erheblich ausbreiten!

Thripse haben saugende Mundwerkzeuge, mit denen sie den größten Schaden an deinen Pflanzen anrichten. Zunächst reißen sie die Zellen auf und verursachen eine Art Wunde am Blatt oder Stängel. Aus der Wunde tritt Pflanzensaft aus, in den die Thripse ihren Rüssel einsetzen und den Pflanzensaft aus den beschädigten Zellen heraussaugen. Die Blätter werden schließlich so stark angegriffen, dass sie sich gelb oder braun verfärben und schließlich abfallen. Die Pflanze wird langsam geschädigt und kann sogar absterben, wenn du den Schädling nicht rechtzeitig bekämpfst. Oh nein!

Thrips

Die Superkräfte von Amblyseius swirskii (irski):

Amblyseius swirskii ist der natürliche Fressfeind der Thripse. Sie fressen sie buchstäblich roh! Diese Raubmilben sind nur 0,5 mm groß und daher mit bloßem Auge nur sehr schwer zu erkennen. Sie fressen etwa 4 Thripslarven pro Tag! Wenn es nichts mehr zu fressen gibt, sterben sie selbst. Nun, das ist Teil des Spiels. In der Natur ist das auch der Fall. Diese Retter sind nur an deinen Pflanzen interessiert (oder eigentlich den Thripsen auf deinen Pflanzen), also hab keine Angst, sie überall in deinem Haus zu finden.

Amblyseius swirskii

Anwendung:

Du bist überzeugt! Du willst diese kleinen Superhelden auf deinen geliebten Pflanzen einsetzen. Dieser speziell entwickelte Zuchtbeutel enthält nicht weniger als 250 Raubmilben, die sich auf nicht weniger als 800 Raubmilben vermehren können, die gerne Thripslarven fressen. Auf diese Weise ist deine Pflanze vier bis sechs Wochen lang geschützt. Der Beutel kann ganz einfach in deine Pflanze gehängt werden und hat ein spezielles Loch, aus dem die Raubmilben entkommen können. Reiß den Beutel nicht auf! Die Raubmilben wandern gerne nach oben, häng den Beutel also etwas tiefer in die Pflanze. So ist das Säckchen auch vor der prallen Sonne geschützt. Ein Beutel dieser kleinen Helfer reicht für eine Fläche von 1 m2 mit Pflanzen. Nach 1-2 Wochen solltest du keine Thripse mehr sehen, oder zumindest eine deutliche Verringerung. Es ist jedoch ratsam, die Behandlung nach einem Monat zu wiederholen, insbesondere bei einem starken Befall. Lässt sich das Problem dadurch nicht lösen, ist es ratsam, die Raubmilbendosis pro m2 zu erhöhen.

Haltbarkeit

Sehr interessant, dass diese kleinen Viecher die Retter deiner Pflanze sein können, nicht wahr? Wenn du dich dafür entscheidest, dies auszuprobieren, möchten wir dir noch ein paar Tipps geben. Nachdem du diese Superhelden erhalten hast, empfehlen wir, sie sofort zu verwenden. Wenn du sie dennoch aufbewahren möchtest, kannst du dies für maximal 1-2 Tagen an einem dunklen, gut belüfteten Ort bei 12-14 °C tun. Um die Irski nicht zu beschädigen, ist es ratsam, den Beutel an dem Stück Pappe zu halten.

Last but not least!

Abschließend möchten wir dich darauf hinweisen, dass es wichtig ist, dass der Raum, in dem die Pflanze aufgestellt wird (in dem der irski aufgehängt wird), nicht zu kalt ist. Der Irski gedeiht am besten bei warmen Temperaturen von bis zu 32 °C. Sie mögen auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. Du kannst diese Retter also unterstützen, indem du die Pflanze(n) leicht besprühst.

Insect Heroes

Wir sind stolz darauf, mit Insect Heroes zusammenzuarbeiten, um dich und deine Pflanzen glücklich zu machen. Insect Heroes (Teil von Bestico) besteht aus einem begeisterten Team von Experten auf dem Gebiet der biologischen Schädlingsbekämpfung. Die Mission von Insect Heroes lautet: Gärten, Balkone, Hobbygewächshäuser und Zimmerpflanzen ohne Gift.

Denn ist es nicht verrückt, dass wir Pestizide verwenden, wenn es so viele natürliche Alternativen gibt? Die Superhelden, die wir jetzt zusammen mit Insect Heroes verkaufen, sind zwar sehr klein, aber das heißt nicht, dass sie keine starken Superkräfte haben! Lass diese schönen Kreaturen deine Pflanzen beschützen!

Manon.png
Manon

Manon is the biggest PLNTSlover you'll find. Her love for and knowledge about plants is huge, what makes her a true plant care expert! In her blogs she will share all her plant care tips and hacks with you!

15. April 2022
Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!