Philodendron (Baumfreund) - Expertentipps

Philodendron (Baumfreund) Pflege: Die besten Pflegetipps für Philodendron-Zimmerpflanzen

Philodendron sind eine einzigartige und vielseitige Wahl für Zimmerpflanzen, da es sie in verschiedenen Größen, Formen und Farben gibt. Vom klassischen Herzblatt-Philodendron mit seinen zarten, herzförmigen Blättern bis zum exotischen roten Smaragd mit seinen tiefroten Stielen und glänzend grünen Blättern gibt es für jeden Stil und Raum den passenden Philodendron.

Fun fact! Wusstest du, dass Philodendron auch als Liebesbäume bekannt sind? Der Name Philodendron leitet sich von den griechischen Wörtern „Philo", was Liebe bedeutet, und „Dendron", was Baum bedeutet, ab.

Als pflegeleichte tropische Pflanzen sind Philodendron eine ausgezeichnete Wahl für Anfänger und Menschen mit einem stressigen Lebensstil. Die Blätter des Philodendron sind nicht nur unglaublich anpassungsfähig, sondern auch Luftreiniger, die Schadstoffpartikel auffangen und frischen, sauberen Sauerstoff abgeben.

In diesem Artikel geben wir dir eine ausführliche Anleitung, wie du einen Philodendron pflegen und ihn gesund und glücklich halten kannst.

48.png

Philodendron Pflege: 10 Expertentipps für die erfolgreiche Haltung

  1. Gib deinem Philodendron viel indirektes, helles Licht. Wenn er unter zu dunklen Bedingungen gehalten wird, kann er langbeinig werden und kleinere und gelbe Blätter bekommen.
  2. Vermeide direkte Sonneneinstrahlung. Übermäßiges Sonnenlicht kann dazu führen, dass die Blätter verbrennen, was Stress für die Pflanze bedeuten kann.
  3. Gieße die Pflanze regelmäßig und lass den Boden zwischen den Wassergaben leicht austrocknen. Prüfe vor dem Gießen die Bodenfeuchtigkeit, um Wurzelfäule zu vermeiden.
  4. Dünge deinen Philodendron während der Wachstumsperiode alle zwei Monate mit einem ausgewogenen Flüssigdünger, um ihm die für das Wachstum notwendigen Nährstoffe zuzuführen.
  5. Achte darauf, dass dein Philodendrontopf Drainagelöcher hat und die Erde gut durchlässig ist. Das hilft, Wurzelfäule zu verhindern.
  6. Stelle deinen Philodendron nicht in die Nähe von zugigen Fenstern oder Türen, da plötzliche Temperaturschwankungen die Blätter schädigen und die Pflanze welken lassen können.
  7. Kontrolliere deine Pflanze regelmäßig auf Schädlinge wie Blattläuse, Wollläuse und Spinnmilben. Wenn du einen Befall feststellst, behandele ihn sofort mit einem geeigneten Schädlingsbekämpfungsmittel.
  8. Wenn dein Philodendron zu vergilben beginnt oder schlaff wird, kann dies ein Zeichen für Über- oder Unterbewässerung sein. Pass deine Bewässerungsplan an und beobachte die Pflanze genau, damit sie sich erholt.
  9. Topfe deinen Philodendron alle ein bis zwei Jahre um. Wähle einen Topf, der etwas größer ist als der Vorherige. Achte darauf, dass die Erde frisch ist und die Pflanze genügend Platz zum Wachsen hat.
  10. Wische die Blätter deiner Pflanze regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab, um Staub und Ablagerungen zu entfernen. Der Philodendron sieht besser aus, und die Photosynthese wird verbessert!

Philodendron Vielfalt

Es gibt verschiedene Arten von Philodendron-Zimmerpflanzen, von denen jede ihre eigenen Pflegeanforderungen hat. Einige Philodendron klettern gerne und können sogar Wände bedecken; andere sind als Miniaturbäume (im Zimmer) zu sehen.

Einige beliebte Philodendron-Arten sind:

  • Heartleaf (Herzblatt) Philodendron: Diese Art von Kletterphilodendron hat lange, herzförmige Blätter und ist dafür bekannt, dass sie auch unter schlechten Lichtverhältnissen wachsen kann. Er muss regelmäßig gegossen werden, kann aber empfindlich auf Überwässerung reagieren.

  • Spaltblättriger Philodendron: Auch bekannt als Baum-Philodendron. Diese Art von Philodendron hat große, gespaltene Blätter und kann recht groß werden. Er bevorzugt helles, indirektes Sonnenlicht und regelmäßiges Gießen, kann aber empfindlich auf kalte Temperaturen reagieren.

50.png

  • Elefantenohr-Philodendron: Diese Art von Philodendron hat große, gewellte, tiefgrüne Blätter, die an Elefantenohren erinnern. Er bevorzugt helles, indirektes Licht und regelmäßiges Gießen, kann aber empfindlich auf Überwässerung reagieren.

  • Rotblättriger Philodendron: Diese Art von Philodendron hat dunkelrote Blätter und ist dafür bekannt, dass sie auch bei wenig Licht wächst. Er muss regelmäßig gegossen werden, kann aber empfindlich auf Überwässerung und niedrige Temperaturen reagieren.

49.png

Insgesamt ist es wichtig, dass du dich über die spezifischen Anforderungen jeder Philodendron-Sorte, die du hast, informierst. Obwohl sie zur selben Familie gehören, kann es einige Unterschiede zwischen ihnen geben. Bei richtiger Pflege können Philodendron jahrelang gedeihen und dein Zuhause mit Schönheit und Sauerstoff versorgen.

Philodendron Pflege

Licht

philodendron gelten im Allgemeinen als Pflanzen, die mit wenig Licht zurechtkommen, gedeihen aber am besten bei mittlerem bis hellem indirektem Licht. Indirektes helles Licht ist eine weiche und diffuse Art von Sonnenlicht. Achte darauf, dass sie nicht direkt in der Sonne stehen, da eine zu intensive Sonneneinstrahlung zum Verbrennen der Blätter führen kann.

Ein Philodendron, der langbeinig geworden ist und eine größere Lücke zwischen den Blättern aufweist, benötigt möglicherweise mehr Licht.

Gießen

Lass die Erde zwischen den Wassergaben leicht austrocknen. Dadurch wird verhindert, dass die Wurzeln im Wasser stehen, was zu Wurzelfäule führen kann. philodendron sind empfindlich gegenüber Überwässerung.

Tipp zum Gießen! Der beste Zeitpunkt zum Gießen ist, wenn die oberste Schicht des Bodens leicht trocken ist. Wenn du Zweifel hast, ob du deine philodendron gießen musst, denk daran, dass trockene Erde besser ist als feuchte Erde. Wenn du dich vergewissern willst, dass der Boden nicht zu feucht ist, miss ihn mit einem Feuchtigkeitsanzeiger.

Hängende Blätter können bedeuten, dass die Pflanze zu viel oder zu wenig Wasser bekommt. Die Blätter erholen sich schnell wieder, wenn du deinen Bewässerungsplan anpasst. Gelbe Blätter können darauf hindeuten, dass die aktuelle Bewässerungsroutine für deine Zimmerpflanze nicht geeignet ist. Die richtige Bewässerungsmethode zu finden, kann einige Zeit und Experimente erfordern.

Temperatur

philodendron gedeihen am besten bei Temperaturen zwischen 19 und 29 °C, weshalb sie für die meisten Haushalte die perfekte Zimmerpflanze sind. Temperaturen von bis zu 10 °C können für kurze Zeit toleriert werden, aber das Wachstum kann verlangsamt werden oder verkümmern.

Ist es sicher, sie im Sommer nach draußen zu bringen (Europa)?

Du kannst deinen Philodendron im Sommer bei warmen Temperaturen ins Freie stellen. Stell sicher, dass er vor dem Einsetzen von Kälte und Frost ins Haus kommt. Du solltest ihn vor direkter Sonneneinstrahlung und starkem Wind schützen.

Luftfeuchtigkeit

Als Regenwaldpflanzen bevorzugen auch sie eine feuchte Umgebung. Eine Luftfeuchtigkeit von 50-60 % ist am besten, aber sie können auch bei einer niedrigeren Luftfeuchtigkeit überleben. Du kannst die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer oder Feuchtigkeitssensor messen.

51.png

Wenn die Luftfeuchtigkeit unter 40 % fällt, sollte sie erhöht werden, damit die Pflanzen gesund bleiben. Du kannst die Blätter deiner Pflanze mit Wasser besprühen, sie auf eine mit Wasser gefüllte Kieselsteinschale stellen oder einen Luftbefeuchter verwenden, um die Luftfeuchtigkeit

Umtopfen

Regelmäßiges Umtopfen deines Philodendrons in frische Erde ist für seine Pflege unerlässlich. Dies trägt dazu bei, seine Gesundheit und sein Wachstum zu erhalten. Wähle beim Umtopfen einen Topf, der eine Nummer größer ist als der aktuelle, damit die Wurzeln genügend Platz zum Wachsen haben. Achte darauf, dass der Topf Drainagelöcher hat, um Staunässe zu vermeiden.

Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen eines Philodendrons ist das Frühjahr, wenn die Pflanze aktiv wächst. Vermeide das Umtopfen im Herbst oder Winter, da die Pflanze in diesen Ruhephasen anfälliger für Stress ist. Wenn die Wurzeln deines Philodendrons aus dem Topf herauswachsen oder wenn die Pflanze gesundheitliche Probleme hat, kann es sinnvoll sein, sie auch im Winter umzutopfen.

Erde und Substrat

Bei der Auswahl geeigneter Erde für deinen Philodendron solltest du unbedingt auf eine Mischung achten, die gut durchlässig und reich an organischen Stoffen ist. philodendron mögen keine feuchte Erde, die auch zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen kann. Eine gute Blumenerde, die mit Perlit oder Vermiculit gemischt ist, sorgt für die nötige Drainage und Belüftung, damit dein Philodendron gut gedeiht.

PLNTS erde ist ideal für alle Arten von philodendron. Mit der richtigen Substratmischung kann dein Philodendron Feuchtigkeit und Nährstoffe leicht aufnehmen, was zu einem gesunden Wachstum und schönen Blättern führt.

Dünger

Dein Philodendron nimmt alle Nährstoffe in der Erde auf, daher musst du die Erde von Zeit zu Zeit mit neuen Nährstoffen anreichern. Gieße die Pflanze im Frühjahr und Sommer monatlich und im Herbst und Winter alle sechs bis acht Wochen mit Flüssigdünger. PLNTS dünger enthält alles, was für ein gesundes Wachstum von philodendron erforderlich ist.

Kleine Blätter und langsames Wachstum sind ein Zeichen dafür, dass die Pflanze nicht genug Dünger erhält. Blasse neue Blätter deuten in der Regel darauf hin, dass die Pflanze nicht genügend Kalzium und Magnesium erhält, die für philodendron wichtige Mikronährstoffe sind.

philodendron Vermehren

Die gebräuchlichste Art, Philodendron-Pflanzen zu vermehren, ist die Teilung und die Vermehrung über Stammstecklinge. Die Vermehrung durch Teilung eignet sich am besten für reife Pflanzen mit einem dichten Wurzelsystem, während die Vermehrung durch Stammstecklinge am besten für jüngere, aktiv wachsende Pflanzen geeignet ist. Wir empfehlen, sich immer wieder zu vergewissern, welche Art der Vermehrung für deine Philodendron-Art am besten geeignet ist.

Einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Vermehrung durch Stammstecklinge

  1. Wähle einen gesunden Stamm deiner Philodendron-Pflanze. Achte auf einen Stamm mit mindestens einem Blattknoten.
  2. Schneide den Stamm mit einer sauberen, scharfen Schere oder einem Messer von der Hauptpflanze ab. Achte darauf, in einem 45-Grad-Winkel zu schneiden, um die Bewurzelungsfläche zu vergrößern.
  3. Fülle einen kleinen Topf oder Behälter mit gut durchlässiger Erde, z. B. einer Mischung aus Blumenerde und Perlit oder Vermiculit. Alternativ kannst du den Steckling auch in sauberem Wasser bewurzeln.
  4. Lege den Steckling in die Erde. Drücke die Erde vorsichtig um den Steckling herum an, um ihn zu fixieren. Gieße den Steckling gründlich, und stelle den Topf an einen Ort mit hellem, indirektem Licht. Vermeide direktes Sonnenlicht, da es die empfindlichen Stecklinge verbrennen kann.
  5. Halte die Erde feucht, aber nicht nass. Besprühe den Steckling regelmäßig mit Wasser und kontrolliere die Bodenfeuchtigkeit, um sicherzustellen, dass er nicht austrocknet.

52.png

Einfache Schritt-für-Schritt Anleitung für die Vermehrung durch Wurzelteilung

  1. Wähle eine gesunde, reife Pflanze, die für die Teilung bereit ist. Dies geschieht in der Regel im Frühjahr, wenn sich die Pflanze in ihrer aktiven Wachstumsphase befindet.
  2. Nimm die Pflanze vorsichtig aus ihrem Topf. Lockere dazu vorsichtig die Erde um die Wurzeln und hebe die Pflanze vorsichtig aus dem Topf, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
  3. Teile die Pflanze in kleinere Stücke. Schneide die Pflanze mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere vorsichtig in kleinere Stücke, jedes mit seinen eigenen Wurzeln und Blättern.
  4. Pflanze die geteilten Stücke in separate Töpfe oder Behälter. Fülle die Töpfe oder Gefäße mit gut durchlässigem Substrat und pflanze die Teilstücke vorsichtig ein, wobei du darauf achtest, dass sie sich in der gleichen Tiefe wie im vorherigen Topf befinden. Drücke die Erde leicht an, um sie zu stabilisieren.
  5. Gieß die Pflanzen gut und lass das Wasser aus den Drainagelöchern ablaufen. Vermeide Überwässerung, da dies zu Wurzelfäule führen kann.
  6. Achte darauf, dass der Topf an einem Ort mit hellem, indirektem Licht steht. Frisch umgetopfte Pflanzen sollten nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden.

Wenn du dich gut um deinen Baby Philodendron kümmerst, wird er sich zu einer gesunden, großen Pflanze entwickeln.

Häufige Schädlinge und Krankheiten an Philodendron

Philodendron sind im Allgemeinen frei von Schädlingen, können aber manchmal von Blattläusen, Wollläusen, Schildläusen und Spinnmilben befallen werden. Diese winzigen Insekten können Schäden an den Blättern und Stängeln der Pflanze verursachen, die zu Vergilbung und Verwelkung führen.

Auch Krankheiten wie Wurzelfäule, Blattfleckenkrankheit und Stammfäule können Philodendron-Pflanzen befallen. Diese Krankheiten können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter Überwässerung, schlechte Drainage und ein Mangel an Sonnenlicht.

Unser PLNTSdoctor kommt zur Rettung! Auf dieser Seite findest du alle Tipps und Tricks, die du brauchst, wenn dein Philodendron Anzeichen von Problemen zeigt.

Philodendron Sortenvielfalt

Philodendron sind eine vielfältige und beliebte Gruppe von Zimmerpflanzen, die für ihr üppiges Battwerk bekannt sind. Es gibt viele verschiedene Philodendronsorten, jede mit einzigartigen Eigenschaften und Aussehen. Zu den beliebtesten Sorten gehört der Philodendron Scandens Micans (Herzblatt-Philodendron) mit kleinen, herzförmigen Blättern, der sich hervorragend für Hängekörbe eignet. Andere Philodendron-Sorten sind Philodendron Gloriosum, Philodendron Verrucosum und Philodendron Melanochrysum, die alle ihre einzigartigen Farben und samtigen Blätter haben. Unabhängig von der Art sind Philodendron eine ausgezeichnete Wahl für jeden Pflanzenliebhaberin, der/die eine pflegeleichte, aber schöne und optisch interessante Ergänzung für sein/ihr Zuhause oder Büro sucht.

Philodendron häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sind Philodendron giftig für Haustiere und Kinder?

Ja, Philodendron sind für Haustiere und Kinder giftig. Wenn sie verschluckt werden, kann dies zu geschwollenen Lippen, Zungen, Rachen, Erbrechen und Durchfall führen. Halte deine Kleinen also von einander fern. Manchmal kann der Philodendron auch Hautreizungen verursachen, wenn er beschnitten oder angefasst wird.

Ist Philodendron eine gute Zimmerpflanze?

Ja, Philodendren sind gute Zimmerpflanzen, da sie leicht zu pflegen sind und sich gut an die Bedingungen in Innenräumen anpassen. Er ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Pflanzeneltern die perfekte Zimmerpflanze. Es gibt viele verschiedene Philodendron-Sorten, so dass sicher für jeden etwas dabei ist.

Wie unterscheidet sich ein Philodendron von einem Pothos?

Pothos (Epipremnum) und Herzblatt-Philodendron (Philodendron Scandens) werden oft verwechselt, weil sie beide klettern und ähnliche Blätter haben.

Eine gute Möglichkeit, sie zu unterscheiden, sind ihre Blätter - Philodendron-Blätter sind herzförmiger als die von Pothos. Außerdem sind die Blattstiele von Philodendron rund und gleichmäßig, während die Blattstiele von Pothos Einkerbungen aufweisen und nicht ganz rund sind. Philodendron haben dünne Luftwurzeln, während Pothos breitere und stämmigere Wurzeln hat.

Mögen Philodendron Sonne oder Schatten?

Philodendron bevorzugen diffuses oder gefiltertes Sonnenlicht, nicht aber indirektes Sonnenlicht. Wenn dein Philodendron viel direktes Sonnenlicht abbekommt, kannst du es mit Vorhängen oder Jalousien abschirmen. Du kannst ihn auch in der Nähe eines Fensters mit geringer Sonneneinstrahlung stellen. Wenn du deinen Philodendron in einer zu schattigen Ecke stehen hast, wird sein Wachstum gehemmt und er wird zu langbeinig.

Wie oft sollte ich meinen Philodendron gießen?

Es gibt keine feste Regel für das Gießen. Es hängt vom Mikroklima am Standort des Philodendrons ab. Dein Philodendron sollte gegossen werden, wenn die Erde leicht trocken ist – du kannst die Erde mit dem Finger abtasten oder einen Feuchtigkeitsanzeiger verwenden. Wenn sich die obersten 3-5 cm mit dem Finger trocken anfühlen, ist er bereit für neues Gießen. Kontrolliere regelmäßig die Erde unter dem Topf in der Nähe der Drainagelöcher. Schau, ob die Erde um die Drainagelöcher herum trocken oder feucht ist. Manchmal trocknet die Erde ungleichmäßig und kann unter dem Topf sehr nass sein. In der Regel müssen Philodendron im Sommer mehr gegossen werden als im Winter.

Wer mehr Erfahrung mit der Pflanzenhaltung hat, weiß auch um das Gewicht des Topfes; ein frisch gegossener Topf wiegt deutlich mehr als ein ausgetrockneter - aber dieses Gefühl kommt mit der Erfahrung.

Sollte ich meinen Philodendron besprühen?

Es ist ratsam, die Blätter deines Philodendrons regelmäßig zu besprühen, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist (unter 40 %). Achte darauf, dass die Sprühdüse auf die kleinste Stufe eingestellt ist, damit der Nebel fein ist.

Warum hat mein Philodendron aufgehört zu wachsen?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um Umweltstress, Nährstoffmangel, Schädlinge oder Krankheiten. Wenn der Philodendron nur langsam oder gar nicht mehr wächst, solltest du die Pflanze sorgfältig untersuchen und die Umgebungsbedingungen und Pflegepraktiken, die sie erfährt, überprüfen. Wenn du deine Gewohnheiten langsam änderst, wirst du die Gründe dafür herausfinden.

Sind alle Philodendron Kletterpflanzen?

Nein, nicht alle Philodendron sind im Grunde genommen Kletterpflanzen. Einige Philodendron-Arten sind aufrechte Pflanzen, die keine Luftwurzeln oder andere Strukturen haben, die ihnen das Klettern ermöglichen.

Einige häufige Philodendron-Arten mit aufrechtem Wuchs sind Philodendron gloriosum, Philodendron Erubescens und Philodendron Xanadu. Diese Philodendron-Arten sind Kletterpflanzen: Philodendron Mexicanum, Philodendron Melanochrysum und Philodendron Pink Princess.

Was kann ich tun, wenn meine Philodendron-Blätter gelb werden?

Es gibt verschiedene Gründe, warum die Blätter gelb werden. Eine der häufigsten Ursachen ist Überwässerung. Philodendron-Pflanzen sind empfindlich gegenüber übermäßiger Feuchtigkeit. Eine andere häufige Ursache ist Unterwässerung. Wenn eine Pflanze nicht genug Wasser bekommt, schaltet sie in den Überlebensmodus und beginnt, Blätter zu verlieren, um zu überleben. Es ist auch möglich, dass deine Pflanze unter Nährstoffmangel oder Schädlingsbefall leidet.

Vergilbung kann auch durch natürliche Alterung verursacht werden. Ja, sogar unsere Zimmerpflanzen altern! Wenn Philodendron-Blätter altern, können sie gelb werden und welken, wenn sie das Ende ihrer Lebensdauer erreichen. Dies ist ein natürlicher Prozess und nicht unbedingt ein Grund zur Besorgnis.

Um die Ursache für die Vergilbung der Blätter festzustellen, muss man die Pflanze sorgfältig untersuchen und die Bedingungen und die Pflege berücksichtigen, die sie erhält.

Was ist zu tun, wenn meine Philodendronblätter braune Flecken aufweisen?

Überwässerung ist die häufigste Ursache für braune Flecken auf Philodendronblättern. Es ist eine gute Idee, die Bewässerungsroutine zu ändern. Andere Ursachen sind Sonnenbrand, Nährstoffmangel, niedrige Luftfeuchtigkeit, Blattflecken durch Krankheiten und Schädlingsbefall.

Sobald du braune Flecken auf den Blättern deiner Pflanze bemerkst, solltest du die Pflanze gründlich untersuchen und deine Routinen überdenken, um sie bei Bedarf langsam anzupassen.

Können gelbe oder braune Philodendronblätter wieder grün werden?

Wenn sie einmal gelb geworden sind, werden sie nie wieder grün. Wenn du beschädigte Blätter hast, empfehlen wir, diese vorsichtig zu entfernen. Auf diese Weise sieht deine Pflanze schöner aus und wird zu neuem Wachstum angeregt.

Philodendron online kaufen bei PLNTS.com

Bei PLNTS.com kannst du über 20 verschiedene Philodendron-Sorten kaufen, wie den Philodendron Birkin und der Philodendron Scandens. Bei einer so großen Auswahl an Sorten gibt es wirklich für jeden einen Philodendron!

Ob du deinen Philodendron von Anfang an groß magst oder es vorziehst, ihn von winzigen BabyPLNTS zu ausgewachsenen PLNTS heranzuziehen - kauf Philodendron online bei PLNTS.com!

DE-Huisstijl author banner.jpg