Aglaonema (Kolbenfaden) - Expertentipps

Aglaonema (Kolbenfaden) Pflege: Expertentipps für glückliche Pflanzen

Aglaonema-Pflanzen sind nicht nur hübsch, sie sind auch sehr pflegeleicht. Sie gedeihen gut in lichtarmen Räumen und kommen mit trockener Luft gut zurecht. Und selbst wenn man einmal versehentlich vergisst, sie zu gießen, können sie überleben! Aus diesem Grund haben viele PLNTSlover eine Aglaonema zu Hause.

Die Aglaonema gehört zur Familie der Araceae und stammt aus den tropischen Gebieten Südostasiens. Es gibt mehr als 50 anerkannte Sorten von Aglaonema mit einer unendlichen Vielfalt an Blattfarben und -formen. Die meisten Aglaonema sind grün mit weißer oder gräulicher Färbung, aber es gibt auch Varianten mit rosa oder violetter Färbung. Die Blätter haben in der Regel ein marmoriertes oder gesprenkeltes Muster.

Die tropische Aglaonema ist sehr pflegeleicht. Im Gegensatz zu anderen Zimmerpflanzen können diese Pflanzen ganz schön was aushalten! Obwohl sie viele, auch schlechtere Wachstumsbedingungen vertragen, möchten wir dir einige Tipps geben, damit deine schöne Pflanze gut gedeihen kann!

Agloanema 1.jpg

Aglaonema Pflege: 10 Expertentipps für die erfolgreiche Haltung

  1. Aglaonemas bevorzugen helles, indirektes Licht, also stell sie in die Nähe eines nach Norden oder Osten gerichteten Fensters. Vermeide direktes Sonnenlicht, da dies zu Blattverbrennungen führen kann.
  2. Aglaonema-Pflanzen können geringere Lichtverhältnisse gut vertragen, auch wenn sich ihr Wachstum verlangsamen kann und ihre Blätter kleiner sind als bei viel Licht.
  3. Vermeide Überwässerung. Am besten gießt du, wenn die Erde leicht ausgetrocknet ist. Denk daran, dass trockene Erde besser ist als übermäßig feuchte Erde.
  4. Aglaonemas können empfindlich auf chemische Stoffe im Leitungswasser, wie Chlor und Fluorid, reagieren. Verwende daher am besten gefiltertes Wasser oder Regenwasser. Wenn du kein solches Wasser zur Verfügung hast, kannst du Leitungswasser etwa 24 Stunden lang stehen lassen, bevor du es verwendest.
  5. Aglaonemas lieben hohe Luftfeuchtigkeit. Sie kommen auch mit einer niedrigeren Luftfeuchtigkeit zurecht, aber am wohlsten fühlen sie sich bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 %.
  6. Vermeide Temperaturschwankungen. Halte deine Aglaonema in einer stabilen Umgebung, idealerweise zwischen 18-27 °C. Stell die Pflanze nicht in die Nähe von Zugluft, Lüftungsöffnungen oder Heizungen, da plötzliche Temperaturschwankungen zu Stress und Blattfall führen können.
  7. Vergiss nicht, deiner Aglaonema-Pflanze ab und zu etwas Dünger zu geben. Sie brauchen nicht viel, aber wenn du ihnen einmal im Monat etwas gibst, wachsen sie kräftig und prächtig.
  8. Achte darauf, deine Pflanze regelmäßig zu reinigen und zu beschneiden. Entferne alle abgestorbenen, gelben oder verletzten Blätter und Stängel, damit deine Pflanze schön und gesund aussieht. Reinige die Blätter vorsichtig mit einem feuchten Tuch, um sie von Staub zu befreien und der Pflanze zu helfen, das Sonnenlicht besser zu verwerten.
  9. Stell sicher, dass du deine Aglaonema bei Bedarf umtopfst, d. h. etwa alle 2-3 Jahre oder wenn die Wurzeln den Topf zu sehr durchwurzelt haben.
  10. Regelmäßig kontrollieren. Kontrolliere deine Pflanze regelmäßig auf Schädlinge wie Spinnmilben, Wollläuse und Schildläuse. Wenn du einen Befall feststellst, behandle ihn umgehend!

Aglaonema Pflege

Licht & Standort

Kolbenfaden gedeihen bei mittlerem bis schwachem Licht, d. h. bei indirektem Sonnenlicht. Es spielt keine Rolle, wo du die Pflanze in deiner Wohnung aufstellst, aber du solltest darauf achten, dass du sie an einem warmen und feuchten Ort platzieren. Vermeide es einfach, deine Aglaonema in direktes Sonnenlicht zu stellen. Das kann zu Blattverbrennungen führen, und das will niemand!

Experten-Tipp! Aglaonema-Sorten mit dunkleren Blättern können schattigere Bedingungen vertragen, während die hellen oder bunt panaschierten Sorten etwas mehr Licht brauchen, um ihre schönen Farben und Muster zu behalten!

Mit mittlerem Schatten kommen sie gut zurecht, aber wirklich dunkle Bereiche mögen sie nicht. Ihr Wachstum kann sich bei wenig Licht verlangsamen, und ihre Blätter können kleiner werden und vergilben.

Agloanema 2.jpg

Gießen

Sie wachsen am besten bei mäßiger Bewässerung. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Am besten gießt du deine Aglaonema, wenn sich die obere Hälfte der Erdschicht trocken anfühlt. Das bedeutet in der Regel einmal pro Woche gießen, kann aber je nach Umgebung und Größe des Topfes variieren. Du kannst überprüfen, ob deine Aglaonema Wasser braucht, indem du die Erde mit dem Finger berührst oder einen Feuchtigkeitsanzeiger verwendest.

Experten-Tipp! Wenn du unsicher bist, ob der richtige Zeitpunkt zum Gießen gekommen ist, denk daran, dass trockene Erde besser ist als nasse Erde. Der Kolbenfaden erholt sich schneller von einer Unterbewässerung als von einer Überbewässerung, da eine Überbewässerung zu Wurzelfäule und anderen Problemen führen kann.

Im Winter solltest du die Bewässerungshäufigkeit reduzieren, da die Pflanze dann in den Winterschlaf geht. Aglaonemas reagieren sehr empfindlich auf Überwässerung, daher solltest du die Erde immer überprüfen, bevor du sie erneut gießt. Anzeichen für eine Überwässerung sind vergilbte Blätter, Verwelken und ein muffiger Geruch.

Dünger

Aglaonema profitiert von gelegentlicher Düngung, muss aber nicht sehr häufig gedüngt werden. Du kannst einmal im Monat mit einem wasserlöslichen PLNTSdünger düngen. Dünge nur im Frühjahr und Sommer, denn dann ist deine Pflanze bereit zum Wachsen!

Temperatur & Luftfeuchtigkeit

Deine Aglaonema fühlt sich wohl, solange die Temperatur zwischen 18-27°C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40-60% liegt. Aglaonema kommt mit einer durchschnittlichen Luftfeuchtigkeit zu Hause zurecht, mag aber auch höhere Werte. Wenn du braune Spitzen an den Blättern bemerkst, kann das bedeuten, dass die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist. Versuche also, die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum zu erhöhen, indem du die Blätter besprühst oder einen Luftbefeuchter verwendest. Lies mehr darüber, wie du die Luftfeuchtigkeit für deine Zimmerpflanzen erhöhen kannst.

Agloanema 3.jpg

Erde, Substrat und Umtopfen

Deine Aglaonema freut sich, wenn du sie alle 2-3 Jahre umtopfst oder wenn ihre Wurzeln aus dem aktuellen Topf herauswachsen. Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen ist im Frühjahr oder Sommer, wenn die Pflanze aktiv wächst. Die besten Ergebnisse erzielst du mit der bio Erde von PLNTS, die gut durchlässig und reich an wichtigen Nährstoffen ist.

Wähle beim Umtopfen einen Topf, der etwas größer ist als der bisherige und Drainagelöcher hat. Wähle einen Topf, der breit und nicht zu hoch ist, da Aglaonema dazu neigen, von der Unterseite ihres Stiels aus zu verzweigen. In einem breiteren Topf können die Zweige der Pflanze breiter wachsen und lassen die Pflanze üppiger und schöner aussehen!

Aglaonema Vermehren

Willst du ein paar winzige Aglaonema-Pflanzen ziehen? Du kannst ganz einfach Stängelstecklinge von der Mutterpflanze nehmen, Pflanzen teilen oder Jungpflanzen abtrennen, die um die Mutterpflanze herum wachsen. Die beste und einfachste Art, ein Kolbenfaden zu vermehren, ist die Teilungsmethode. Es mag ein wenig beängstigend klingen, aber die Teilung ist eine einfache Methode, eine Pflanze mit sofortigen Ergebnissen zu vermehren.

Und so geht's:

  1. Nimm die Mutterpflanze vorsichtig aus dem Topf und entwirre vorsichtig die Wurzeln.
  2. Schüttel die Erde aus dem Wurzelballen und zieh die Pflanze vorsichtig von der Mitte aus in zwei oder mehr Teile auseinander. Achte darauf, dass jeder Teil sein eigenes Wurzelsystem hat.
  3. Wenn sich die Wurzeln nicht auseinanderziehen lassen, schneide sie vorsichtig mit einem sauberen und scharfen Messer oder einer Gartenschere ab.
  4. Pflanze jedes Teilstück in einen neuen Topf mit frischer Blumenerde und gib den Pflanzen reichlich Wasser.
  5. Halte die Erde nach der Vermehrung feucht, aber nicht zu nass, und vermeide direkte Sonneneinstrahlung, bis sich die neuen Pflanzen etabliert haben.

Agloanema 4.jpg

Häufige Schädlinge an Aglaonema

Kolbenfaden können von Schädlingen wie Spinnmilben, Schildläusen, Wollläusen und Blattläusen befallen werden. Eine regelmäßige Kontrolle der Blätter auf Anzeichen von Schädlingen hilft, spätere Probleme zu vermeiden. Das gelegentliche Besprühen deiner Aglaonema mit sauberem Wasser wirkt vorbeugend gegen Schädlinge. Es entfernt Ungeziefer und Staub und bringt die Blätter wieder zum Glänzen! Eine Win-Win-Situation, oder?

Glaubst du, dass deine Pflanze von Schädlingen befallen ist? Auf unserer PLNTSdoctor-Seite erfährst du, wie du die Plage deiner Pflanzen erkennen und loswerden kannst.

Ist Aglaonema giftig?

Leider sind Aglaonema-Pflanzen für Haustiere und Menschen giftig. Wenn sie verschluckt werden, kommt es in der Regel zu Mund- und Hautreizungen, Magenschmerzen und Reizungen mit möglichem Erbrechen. Achte also auf deine Aglaonema, deine Haustiere und deine kleinen Kinder.

Kauf deine neue Aglaonema online bei PLNTS.com

Suchst du nach einem Farbtupfer? Versuch es mit einer Aglaonema, um dein Zuhause oder dein Büro zu verschönern. Bei PLNTS.com kannst du Aglaonemas online kaufen, wie die Aglaonema Pink Princess und die Aglaonema Prosperity oder Klassiker wie die Aglaonema Silver Bay.

Egal, ob du deine Aglaonema von Anfang an groß magst oder es vorziehst, sie von winzigen BabyPLNTS zu ausgewachsenen PLNTS heranwachsen sehen willst - kauf deine neue Aglaonema online bei PLNTS.com.

Rachel
Rachel

Rachel ist unsere Expertin für Zimmerpflanzen. Während ihrer Karriere hat sie Tausende von Kunden zu Fragen und Problemen im Zusammenhang mit Pflanzen beraten. Als Pflanzenliebhaberin ist sie leidenschaftlich daran interessiert, ihre Liebe zur Pflanzenwelt mit anderen zu teilen.