Tips
PLNTS summer
4 minute read

PLNTS Top 5 Tipps um Schädlinge an deinen Pflanzen loszuwerden!

Die Sonne scheint, die Tage sind länger und wärmer und wir lassen unsere Türen und Fenster so viel und weit offen wie möglich. Wir freuen uns, die Sonne und die sommerliche Wärme in unsere Häuser zu lassen. Aber... nicht nur Sonnenschein und Wärme dringen in unsere einladenden Häuser ein, auch Ungeziefer fühlt sich hier wohl! Leider werden unsere grünen Mitbewohner sehr mürrisch, wenn sie von Ungeziefer begleitet werden. Niemand mag mürrische Mitbewohner, oder?! Der PLNTSdoctor weiß es am besten, deshalb empfehlen wir dir, diese Seite zu besuchen, wenn du wissen möchtest, ob deine Pflanze an einer bestimmten Krankheit oder einem bestimmten Schädling leidet. Hier findest du alle möglichen Arten, von Blattläusen und Wollläusen bis hin zu kleinen Fliegen und gelben Blättern. In diesem Blog geben wir dir unsere 5 besten PLNTSTipps, um Insekten loszuwerden, die deine Pflanzen plagen.

Summer-plants.jpg

Who you gonna call? Das PLNTSteam natürlich!

1. Regelmäßige Kontrolle und neue Pflanzen in Quarantäne

Wenn du weißt, woher das Ungeziefer kommt, kannst du vorsichtiger sein. Schädlinge können auf verschiedene Weise in dein Haus gelangen. Sie finden ihren Weg durch offene Fenster und Türen, aber sie können sich auch an Kleidung oder Haustieren festsetzen. Ja, auch wir bekommen eine Gänsehaut! Kontrolliere deine Pflanzen und die Erde regelmäßig auf Insekten, damit du bei einem Befall schnell reagieren kannst. Wir raten dir dringend, deine neu gekauften Pflanzen immer zu kontrollieren, denn es ist möglich, dass sich die Schädlinge auf ihnen festsetzen. Wir bei PLNTS.com kontrollieren unsere Pflanzen sehr genau, aber manchmal sind die Schädlinge fast unsichtbar, vor allem, wenn nur eine oder einige wenige vorhanden sind, so dass es schwierig sein kann, sie zu entdecken! Aus diesem Grund empfehlen wir, deinen neuen grünen Freund zwei Wochen lang in Quarantäne zu halten, getrennt vom Rest der Familie. So haben sie Zeit, sich an ihr neues Zuhause zu gewöhnen, bevor sie ihren neuen Familienmitgliedern vorgestellt werden. Wenn in diesen zwei Wochen nichts Merkwürdiges passiert, kann deine Pflanze den Rest der Familie kennenlernen. Zu guter Letzt solltest du immer überprüfen, ob der Beutel mit der Erde gut verschlossen ist. Insekten können sogar in den offenen Erdenbeutel eindringen, und dann hat es keinen Sinn, deinen Pflanzen frische Erde und saubere Töpfe zu geben...

2. Plane ein wöchentliches Bad

Ja, auch deine Pflanzen lieben ab und zu ein Bad. Die richtige Art und Weise, deine Pflanzen zu reinigen, besteht darin, sie mit einem feuchten Tuch vorsichtig abzuwischen und den Staub von den Blättern zu entfernen. Dies hilft, Ungeziefer fernzuhalten, aber während du abstaubst, untersuche deine Pflanzen sofort auf Schädlinge und Ungeziefer/Milben. Prüfe, ob dies bei den Pflanzen in deiner Wohnung möglich ist, z. B. bei krausen Blättern.

3. Selbstgemachtes Wunderspray

Das ist wirklich ein toller Tipp, den wir dir nicht vorenthalten wollen! Mit diesem Rezept kannst du Schädlinge von deinen geliebten Pflanzen verjagen UND fernhalten. Dieses selbstgemachte Wunderspray für Pflanzenschädlinge enthält das Wundermittel Neemöl. Neemöl ist ein pflanzliches Öl, das aus Früchten und Samen gepresst wird, und anscheinend können Ungeziefer weder den Geruch noch den Geschmack des Öls ertragen. Ist das nicht toll?!

  • 1 bis 2 Esslöffel Neemöl
  • 1 bis 2 Teelöffel mildes Geschirrspülmittel (damit wird das Öl gut vermischt)
  • Warmes (nicht heißes oder kaltes) Wasser

Mische alles in einer Sprühflasche und besprühe deine betroffenen Pflanzen mit diesem Wunderspray! Wir empfehlen, zunächst nur ein kleines Stück oder nur ein Blatt zu testen. Es ist möglich, dass einige Pflanzen schlecht auf das Spray reagieren.

Extra-Tipp: Das Ecokuur-Blattinsektenspray

Du hast keine Lust, dein eigenes Spray herzustellen, und suchst nach einer "fertigen" Lösung? Wir haben etwas Tolles für sich auf Lager! Ecokuur gegen Blattinsekten ist eine natürliche Alternative zu chemischen Pestiziden. Es ist sicher für uns Menschen, Haustiere und deren Umgebung. Sprüh dieses Produkt gleichmäßig auf die Pflanzen, an denen die Insekten auftreten. Behandle auch die Unterseite der Blätter, um so viele Insekten wie möglich zu treffen. Wende das Spray 2 bis 3 mal im Abstand von je einer Woche an.

*4. Knoblauch

Die meisten Schädlinge ernähren sich, indem sie die Pflanze anstechen und den Zellinhalt aussaugen. Sie sind also so etwas wie die Vampire der Pflanzenwelt. Und noch etwas haben sie mit Vampiren gemeinsam: Sie hassen Knoblauch! Deshalb hier noch ein ganz besonderer Tipp von uns. Schäle eine Knoblauchzehe und drücke sie in die Erde deiner Pflanzen. Das hält die Schädlinge fern... und die Vampire auch ;).

5. Zimt

Zimt ist ein natürliches Fungizid, das sich als besonders wirksam gegen Pilzbefall erwiesen hat. Er hilft also bei der Bekämpfung von Trauermücken, indem er den Pilz zerstört, von dem sich die Larven ernähren. Streue einfach so viel Zimt auf die Blumenerde, dass eine sichtbare Schicht entsteht, und wiederhole den Vorgang bei Bedarf alle paar Wochen.

Plant-bath-time.jpg

Spray-plant.jpg

Vorbeugen ist besser als Nachsicht

Du kannst viel tun, um es Insekten so unattraktiv wie möglich zu machen, deine Pflanzen zu befallen. Das wollen wir dir nicht vorenthalten. Vorbeugen ist natürlich immer besser als Lösen ;). Die Hauptsache ist: Halte deine Pflanzen so gesund und stark wie möglich, damit sie weniger anfällig für Ungeziefer sind! Um sie so gesund und stark wie möglich zu halten, ist es wichtig, die Sonneneinstrahlung an den sonnigen Tagen zu überprüfen. Die intensivere Sonneneinstrahlung kann dazu führen, dass du deine Pflanzen umstellen musst.

Behalte auch die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Auge. Pflanzen sind wählerisch und mögen es nicht, wenn die Bedingungen um sie herum ständig zu unterschiedlich sind. Versuche, die Temperatur konstant zu halten, aber stelle niemals einen Ventilator oder eine Klimaanlage in die Nähe deiner Pflanzen! Um deine Pflanzen ausreichend feucht zu halten, kannst du sie mit einem Pflanzenspray besprühen. Und du denkst vielleicht, dass es besser ist, mehr zu gießen, wenn es wärmer ist. Ja, deine Pflänzchen müssen öfter gegossen werden... aber prüfe immer ob die Erde noch feucht ist, bevor du gießt. Drücke dazu deinen Finger in die Erde. Wenn die ersten 3 Zentimeter der Erde trocken sind, ist es Zeit zu gießen! Noch besser ist es, dem Wasser zweimal im Monat Dünger beizufügen, um die Pflanze mit viel zusätzlicher Energie zu versorgen.

Du schaffst das!

lisa photo
Lisa

Plants make Lisa very happy and she is secretly addicted to buying lots of BabyPLNTS. She loves to inspire the community with fun content, from styling tips to plant care to new products!

04. November 2021
Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!