Tips
Inspiration
3 minute read

Die perfekte Substratmischung für deine Zimmerpflanzen!

Denkst du schon bewusst über das Substrat nach, in dem deine Pflanze steht? Wenn ja, dann ein großes Kompliment an dich als aufmerksame:r PLNTSparent! Das ist etwas, das oft vergessen wird. Wenn du es zum ersten Mal liest, ist dieser Blog bestimmt interessant für dich. Die meisten Menschen ändern so wenig wie möglich an den Bedingungen ihres neuen grünen Freundes. Wir verstehen das, denn es ist schon eine große Sache für eine Pflanze, sich an die Bedingungen in deiner Wohnung zu gewöhnen, das dauert etwa ein oder zwei Wochen.

Nach diesen zwei Wochen gibt es jedoch viele verschiedene Möglichkeiten, aus denen man wählen kann, wenn es um das Substrat geht. Dies ist auch eine sehr wichtige Entscheidung für das spätere Wachstum deiner Pflanze. Lies also weiter und stell sicher, dass du bald ein Experte für Blumenerde und Substrate bist!

Potting soil (2).webp

Was sind Substrate?

Ein Substrat ist ein Wachstums- oder Nährstoffmedium. Für Pflanzen ist dies in der Regel eine Kombination aus Erde und organischem Material, aber einige Pflanzen können auch an anderen Orten wachsen. So können beispielsweise auch Felsen, Baumstämme oder Mauern für das Wachstum einiger Pflanzen geeignet sein. Dies ist auch der Grund, warum es für Pflanzen nicht immer am besten ist, nur in normaler Blumenerde zu stehen/zu wachsen, sondern diese mit anderen Substraten zu mischen.

Blumenerde ist die Grundlage, aber warum?

Blumenerde eignet sich gut als Basissubstrat für eine Vielzahl von Zimmerpflanzen. Torf hat einzigartige physikalische, chemische und biologische Eigenschaften. Durch sein geringes Gewicht und den richtigen pH-Wert, seine große Stabilität, sein ideales Luft- und Wasserhaltevermögen und die großen Mengen an guten Nährstoffen ist Torf der ideale, manche würden sagen unverzichtbare, Grundstoff für Zimmerpflanzen.

Die handelsübliche Blumenerde, die du in allen Gartencentern findest, ist oft eine fertige Mischung. Diese Mischung besteht bereits aus einer Reihe von Substraten und Stoffen, die dafür sorgen, dass die Erde eine gute Struktur hat, aber auch genügend Nährstoffe enthält. In der Regel findest du in einer solchen Mischung Torf, Torfstücke, Kokosnuss, natürliche organische Düngemittel und andere ähnliche Bestandteile.

Unsere bevorzugte Blumenerde (a special PLNTS mix) (eine spezielle PLNTS-Mischung) wurde sorgfältig zusammengestellt und enthält unserer Meinung nach die perfekten Zutaten, um ein optimales Wachstum deiner Pflanzen zu gewährleisten.

Leider ist Blumenerde nicht wirklich umweltfreundlich, denn sie enthält oft Torf, und beim Ausgraben von Torf wird CO2 freigesetzt, was nicht gut für die Umwelt ist! Wir verfolgen die Entwicklungen in Bezug auf umweltfreundliche Blumenerde genau. Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Optionen sind für uns sehr wichtig. Deshalb werden wir die Möglichkeiten genau beobachten, um wirklich zu versuchen, dies zu ändern, sobald es möglich ist.

Die Mischung machts!

Pimp deine Blumenerde auf, um endlich die idealen Bedingungen zu schaffen! Die ideale Blumenerde für Zimmerpflanzen variiert, denn der ursprüngliche Lebensraum jeder Pflanze bestimmt ihre Bodenpräferenz. Ist es ein tropischer Wald oder eine sandige Wüste, die dein grüner Freund offiziell liebt? Es ist also eine gute Idee, sich im Vorfeld darüber zu informieren.

Obwohl die genaue Zusammensetzung der von den Pflanzen bevorzugten Substratmischung variiert, gibt es doch einige gemeinsame Elemente. Alle Zimmerpflanzen brauchen Folgendes:

  • Wasser: Es muss die richtige Menge an Feuchtigkeit enthalten oder zurückhalten, damit die Pflanze zwischen den Wassergaben zufrieden ist.
  • Luft: Es muss genügend Luft vorhanden sein, damit die Wurzeln deiner Pflanze atmen können.
  • Nährstoffe: Deine geliebte Pflanze muss ausreichend Nährstoffe aus dem Boden ziehen können, um wachsen und gedeihen zu können.
  • Verankerung: Der Boden muss eine ausreichende Struktur aufweisen, um das Wurzelsystem zu stützen.

Es gibt so viele verschiedene Substrate, die alle ihre eigenen Superkräfte haben. Für alle Einzelheiten verweise ich dich auf unsere PLNTSdoctor Seite über Blumenerde und Substrate. Im Moment möchten wir es dir mit der untenstehenden Tabelle etwas einfacher machen. Sie zeigt deutlich, welches Substrat wofür geeignet ist und soll dir verdeutlichen, was du deiner Blumenerde hinzufügen kannst, damit du sicher sein kannst, dass deine Pflanze das bekommt, was sie sich wünscht.

Soorten potgrond tabel.jpg

Unsere Tipps für die perfekte Blumenerdenmischung!

Du musst nichts tun, aber deine Pflanzen können durch die Art des Substrats, in dem sie wachsen, wirklich besser wachsen. Schließlich willst du ja das Beste für deine Pflanze, nicht wahr? Deshalb möchten wir dir einige Beispiele für Substratmischungen geben, aber bitte experimentiere auch selbst! Es macht wirklich Spaß, Dinge auszuprobieren und diese botanische Erfahrung für sich selbst zu entdecken. Am Ende wirst du sagen können, dass du DER Experte oder DIE EXPERTIN für Blumenerde und Substrat bist!

Eigentlich wird für jede Pflanzenart eine andere Mischung empfohlen. Schließlich haben sie sich alle an unterschiedliche Bedingungen angepasst. Dennoch haben wir einen Tipp für eine Mischung, die fast alle Pflanzen mögen. Wir nennen sie: die Umtopfmischung.

Diese Umtopfmischung besteht aus 3 verschiedenen Substraten. Diese Substrate sind sorgfältig ausgewählt. Gut zu wissen ist, dass wir bereits eine gute Grundmischung für Blumenerde haben und darauf aufbauend die Zusätze ausgewählt haben. Zusätze, die unserer Meinung nach für die meisten Pflanzen perfekt sind! Wir haben die folgenden Substrate und Prozentsätze gewählt:

  1. Blumenerde 80%
  2. Perlit 10%
  3. Baumrinde 10%

Als starke Basis dient unsere bereits sorgfältig zusammengestellte Blumenerde. Perlit und Baumrinde sorgen dann dafür, dass die Blumenerde leicht und luftig bleibt. Das ist gut für die Sauerstoffzufuhr und die Aufnahme von Wasser und Nährstoffen. Jede Pflanze wird dies zu schätzen wissen!

repotting.webp

Als Zweites möchten wir dir unseren Aroids-Substratmisch-Tipp. Die Aroids-Mischung besteht aus 5 verschiedenen Substraten. Perfekt (unserer Meinung nach) für Aroiden, zu denen viele gewöhnliche Zimmerpflanzen wie Monstera, Philodendron, Syngonium und Alocasia gehören!

  1. Blumenerde 60%
  2. Baumrinde 15%
  3. Kokosfasern 10%
  4. Aktivkohle 10%
  5. Perlit 5%

Aroiden brauchen eine stückigere Mischung, um wirklich gut zu leben. Mit dieser Mischung schaffen Sie also die ideale Umgebung für die Pflanze, aber vor allem für die Wurzeln, damit sie wachsen und sich vermehren können. Letztendlich können Ihre Aroiden so ein langes und glückliches Leben führen und richtig aufblühen.

Aroids.jpg

Wir haben auch einen Tipp für dich als Epiphytenliebhaber. Der PLNTS-Tipp für die perfekte Epiphyten-Substratmischung besteht aus 4 verschiedenen Substraten. Unserer Meinung nach sind diese perfekt für Epiphyten (dazu gehören gewöhnliche Zimmerpflanzen wie Anthurium, Orchidee, Tillandsia und einige Hoyas)!

  1. Baumrinde 85%
  2. Torfmoos 10%
  3. Perlit 3%
  4. Aktivkohle 2%

Epiphyten wachsen in der Regel auf Bäumen, Sträuchern und anderer Vegetation. Ein Epiphyt ist also eine Pflanze, die an einem Substrat und nicht auf oder in der Erde wächst. Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Epiphyten in einen Topf zu pflanzen, ist eine sehr gut drainierende Blumenerde sehr wichtig. Diese Mischung besteht also hauptsächlich aus Baumrinde, die mit Sphagnum-Moos, Perlite und Holzkohle vermischt ist, damit sich die Wurzeln wirklich an etwas festhalten können. Außerdem kann sich nie Wasser ansammeln, aber es ist auch nie zu trocken. Perfekt!

Epifyten (2).webp

Zu guter Letzt haben wir auch die Sukkulenten nicht vergessen! Unser Sukkulenten-Substratmischtipp besteht aus 3 verschiedenen Substraten. Zu den Sukkulenten gehören gängige Zimmerpflanzen wie Aloe Vera, Sansevieria, Peperomia und der Kaktus. Wir haben die folgenden Substrate und Prozentsätze gewählt:

  1. Blumenerde 80%
  2. Perlit 10%
  3. Kokosfaser 10%

Eine Sukkulente, die in normale Blumenerde gesetzt wird, muss mit Nährstoffen umgehen, die die Pflanze nicht unbedingt braucht. Außerdem ist normale Blumenerde nicht sehr porös. Wenn Sie Ihre Pflanzen gießen, verklumpt die Erde und das überschüssige Wasser kann nicht abfließen. Sukkulenten sterben oft an zu viel Wasser, daher ist eine leichte und gut durchlässige Blumenerde-Mischung wie diese immer eine gute Wahl.

Succulent (2).webp

Wir hoffen, dass dir diese Tipps ein wenig weiterhelfen, aber auch hier gilt: Probier verschiedene Dinge aus und schau, was für dich und deine Pflanzen am besten funktioniert. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie ihr euch in echte botanische Könige und Königinnen verwandelt. Wir würden sehr gerne von deinen Erfahrungen hören. Teil also deine Tipps oder idealen Substratmischungen mit dem Hashtag PLNTS oder BabyPLNTS und wer weiß, vielleicht teilen wir deine Mischung auch in einem Blog oder auf unseren sozialen Netzwerken.

@greeny_lab ist bereits ein Fan unserer Substrate und darauf sind wir natürlich stolz. Sie hat auch einen praktischen und unterhaltsamen Blog über ihre Lieblingssubstrate und -mischungen pro Pflanze geschrieben. Siehe haar website

Manon.png
Manon

Manon is the biggest PLNTSlover you'll find. Her love for and knowledge about plants is huge, what makes her a true plant care expert! In her blogs she will share all her plant care tips and hacks with you!

31. August 2022
Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!