Pilea (Ufoplanze) richtig pflegen

Pilea

Innerhalb der Familie der Urticaceae (Brennnesselgewächse ) gibt es rund 700 Pilea-Arten. Pileas (Kanonierblumen) sind tropische Pflanzen. Viele Pileas ziehen es vor, im Freien zu leben und werden häufig als Bodendecker oder Randbepflanzung verwendet. Zum Glück eignen sich die meisten Arten hervorragend als Zimmerpflanzen und wenn du eine besitzt, liegst du definitiv im Trend!

Pilea Peperomioides

Die Pilea Peperomioides ist wahrscheinlich die berühmteste der Gattung Pilea. Sie ist extrem populär und liegt seit jeher bei Zimmerpflanzenliebhabern im Trend. Mit ihrem münzförmigen Laub wirkt sie attraktiv und ist zudem sehr pflegeleicht. Die Pilea Peperomioides hat viele verschiedene gebräuchliche Namen und wird auch als Chinesischer Geldbaum, Pfannkuchenpflanze, Glückstaler oder Ufopflanze bezeichnet.

Diese Pflanze stammt aus dem Südwesten Chinas. Ursprünglich glaubte man, dass sie ihrem Besitzer Glück, Geld und Reichtum bringt. Wir möchten das immernoch gerne glauben! Wäre das nicht fantastisch? Sie kann in den Frühlingsmonaten kleine weiße Blüten hervorbringen. Allerdings blüht sie nicht besonders oft, wenn sie im Innenbereich aufgezogen wird.

Pilea-Varianten

Pileas sind sehr pflegeleicht, weshalb die kleineren Sorten auch als Zimmerpflanzen kultiviert werden. Die Indoor-Varianten bleiben meist klein und passen deshalb in jedes Zuhause. Wie andere Pflanzen auch, beginnt die Pilea, im zeitigen Frühjahr zu wachsen und beschleunigt ihr Wachstum von Frühling bis Frühherbst. In den kälteren Monaten begibt sich die Pflanze in eine Ruhephase und das Wachstum verlangsamt sich über den Winter erheblich.

Die folgenden Pilea-Arten sind die beliebtesten oder lassen sich am ehesten finden. Wie bereits erwähnt, zählt dazu die Pilea Peperomioides. Diese Pilea gibt es in verschiedenen Größen (Baby, Mittel & Groß) und außerdem mit verschiedenen Mustern. Muster? Ja, Muster, und sie sind wirklich großartig! Diese Pileas werden bezeichnet als: Splash, Mojito und Sugar.

Eine weitere schöne Pilea ist die Pilea Moon Valley oder manchmal auch Pilea Mollis genannt, die in Mittel- und Südamerika beheimatet ist. Der Name rührt von ihren tief gekerbten Blättern. Sie erinnern an die Krater und Täler auf dem Mond. Die Blätter sind buschig und haben meistens eine leuchtend gelbgrüne Farbe mit Adern in einem dunklen Kupferton.

650A6592-1.jpg

Pilea-Pflanzen Pflegetipps

Damit die hübschen, runden Blätter auch weiterhin schön aussehen, ist es wichtig, dass du deine Pflanze richtig pflegst. Diese Pflanze liebt es, etwas in der Sonne zu baden. Halte die Blätter staubfrei, damit sie genügend Licht bekommen. Pileas haben gerne viel Platz und können nach 9 bis 12 Monaten in einen etwas größeren Topf umgetopft werden, wenn sie gut gedeihen. Wenn du den Wurzeln ein bisschen mehr Platz gönnst, fördert das ein gutes Wachstum und größere, münzförmige Blätter.

Licht und Standort für Pileas

Die Pilea bevorzugt helles, indirektes Licht. Direkte Sonne kann zu Verbrennungen der Blätter führen. Um zu verhindern, dass deine Pilea in alle möglichen Richtungen wächst, statt nach oben zu streben, solltest du sie mindestens 2–3 Mal pro Woche drehen. Sie wächst stets der Sonne entgegen! Diese Pflanze kann sich an weniger Licht anpassen, die Blätter werden jedoch dann dunkelgrün und die Pflanze breitet sich mehr aus.

Wasser

Gieße diese Zimmerpflanze etwa einmal pro Woche, aber achte darauf, dass sich die ersten 2–3 Zentimeter der Erde trocken anfühlen, bevor du sie bewässerst. Dies kannst du überprüfen, indem du einen Finger in den Boden steckst. Wenn die Erde noch feucht ist, dann lass die Pflanze noch ein paar Tage in Ruhe, denn sie mag keinen feuchten Boden. Wenn du feststellst, dass die Blätter deiner Pflanze gelb werden oder abfallen, wurde sie wahrscheinlich zu viel gegossen. Ziehe die vergilbten Blätter in Bodennähe vorsichtig ab, damit sich die Pflanze auf ein gesundes Wachstum konzentrieren kann.

Dünger

Im Frühjahr und Sommer kannst du ein gutes Wachstum fördern, indem du dafür sorgst, dass die Pflanze alle nötigen Nährstoffe erhält. Verabreiche deiner Pilea einmal im Monat etwas PLNTS Dünger. Achte darauf, dass du ihr nicht zu viel davon gibst, da die Blätter sonst weich werden.

Pileas vermehren

Glücklicherweise lassen sich Pileas sehr einfach vermehren. Bei der Pilea Peperomioides ist es besonders einfach, weil sie ihre eigenen Babys aufzieht. Du kannst zusehen, wie sie aus dem Boden sprießen. Folge dem Stängel etwa 1 cm und schneide dann das Baby mit einem scharfen Messer ab. Stelle das Baby in einen kleinen Becher mit Wasser, damit es von selbst starke Wurzeln schlagen kann. Wechsle das Wasser regelmäßig, damit es frisch bleibt. Du kannst sie in die Erde pflanzen, wenn die Wurzeln länger als ca. 3 Zentimeter sind.

Die Vermehrung der Pilea Moon Valley erfolgt etwas anders, ist aber nicht unmöglich. Dazu musst du einen Ableger von der Spitze des Stängels gewinnen. Am besten machst du das im Frühling. Setze den Ableger dann in feuchte Blumenerde und achte darauf, dass der Steckling aufrecht steht. Decke dann den ganzen Topf mit einer Plastiktüte ab (eine durchsichtige Plastiktüte mit Reißverschluss), um die Feuchtigkeit beizubehalten. Die Wurzeln werden sich dann hoffentlich in etwa einem Monat bilden.

Ontwerp zonder titel (21).png

Die häufigsten Schädlinge an Pileas

Eines der häufigsten Probleme bei Pilea Peperomioides ist der Schädlingsbefall. Spinnmilben, Schmierläuse und Trauermücken gehören zu den häufigsten Schädlingen, welche die Pflanze angreifen können.

Eine geschwächte oder gestresste Pilea ist anfälliger für Schädlingsbefall. Saftsauger, wie die Spinnmilben, können deiner Pflanze Feuchtigkeit entziehen. Dieses Problem macht sich schnell durch vergilbende Blätter und Wedel bemerkbar. Sollte dieses Problem auftreten, empfehlen wir dir, unsere Seite PLNTS Doktor zu besuchen, um die beste Lösung dagegen zu finden!

Sind Pileas giftig für Haustiere oder Kinder?

Pileas sind im Allgemeinen ungiftig für Menschen und Haustiere. Wenn sie jedoch in sehr großen Mengen verzehrt werden, können sie eine leichte Verdauungsreaktion hervorrufen. Kein Mensch oder Haustier möchte jedoch Pileas zu Abend essen, oder?

Pilea-Pflanzen kaufen

Auf PLNTS.com kannst du verschiedene Arten von Pilea-Pflanzen kaufen, wie z.B. die Pilea Peperomioides in all ihren Varianten und die Pilea Moon Valley. Es gibt für jeden eine Pilea!

Ganz gleich, ob du deine Pilea von Anfang an groß magst oder ob du sie von winzigen Babypflanzen zu ausgewachsenen PLNTS heranziehen möchtest – wir haben das Richtige für dich!

Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!

)