Beaucarnea (Elefantenfuß) richtig pflegen

Beaucarnea

Die Beaucarnea, auch als Elefantenfußpalme oder Pferdeschwanzpalme bekannt, ist eine große exotische Zimmerpflanze, die jeden Raum verschönert. Diese Pflanze hat eine verdickte Knolle, die nicht nur dekorativ ist, sondern auch eine Funktion hat. Die Beaucarnea speichert darin Wasser, sodass sie eine Weile ohne auskommen kann. Dadurch ist die Elefantenfußpalme eine sehr pflegeleichte und relativ anspruchslose Zimmerpflanze. Wer wünscht sich das nicht!

Ein paar Infos über die Beaucarnea

Beaucarnea ist eine Pflanzenart aus der Familie der Asparagaceae (Spargelgewächse). Trotz ihres Spitznamens ist sie nicht mit den echten Palmen (Arecaceae) verwandt. Ihre Spitznamen verdankt die Pflanze ihrem großen Stamm, der wie ein Elefantenfuß aussieht, und der Krone der Pflanze, die wie ein Pferdeschwanz aussieht. Abgesehen von ihrem einzigartigen Aussehen ist der dicke Stamm auch sehr praktisch für die Pflanze. Die Beaucarnea speichert Wasser darin und verfügt somit über ihr eigenes Wasserreservoir. Das bedeutet, dass du die Pflanze nicht so oft gießen musst und sie lange Zeit ohne auskommen kann – sehr praktisch.

Die Beaucarnea ist in Europa, aber auch weltweit als Zierpflanze beliebt geworden. In Mexiko gibt es bis zu 350 Jahre alte Beaucarneas. In ihrer ursprünglichen Heimat, in Mittel- und Südamerika, kann die Beaucarnea sogar bis zu acht Meter hoch werden. Die Beaucarnea wächst zwar langsam, kann aber zu Hause oder im Büro trotzdem zu einer großen Zimmerpflanze werden. Die Beaucarnea braucht Platz: Wenn ihre Blätter beispielsweise an einer Wand reiben, dann werden die Spitzen braun.

Beaucarnea-Varianten

Die Beaucarnea Recurvata (Nolina) ist die am weitesten verbreitete und daher bekannteste der Beaucarnea-Arten. Sie ist eine langsam wachsende Pflanze mit einer grünen Rosette aus kurvigen, hängenden Blättern, die aus dem dicken Stamm herausragen. Natürlich entwickeln die Pflanzen in Innenräumen nicht die gleichen hohen, baumartigen Stämme wie die Pflanzen im Freien. Die konkaven grünen Blätter, die in der freien Natur bis zu 2 m oder länger werden können, werden in Innenräumen wahrscheinlich nicht länger als 70 cm. Im Frühjahr bilden sich auf kurzen Stängeln kleine, weißliche Blütenbüschel, die jedoch bei Zimmerpflanzen sehr selten vorkommen. Das ist aber nicht weiter schlimm. Denn, diese Pflanze ist auch ohne Blüten richtig auffallend. Wir lieben das markante Aussehen dieser Pflanze.

29.png

Beaucarnea Pflegetipps

Licht und Standort für die Beaucarnea

Die Beaucarnea mag einen hellen Standort und braucht mindestens 3 bis 4 Stunden (indirektes) Sonnenlicht pro Tag. Bei einem Süd-Fenster ist es besser, die Beaucarnea zwei bis drei Meter vom Fenster entfernt zu platzieren. Stelle sie jedoch nicht an eine Nordseite. Wenn die Beaucarnea zu dunkel steht, dann wird das Wachstum neuer Blätter beeinträchtigt.

Wasser

Gieße die Beaucarnea nur mäßig und in der Wachstumsperiode von März bis August ein bisschen mehr als im Winter. Es ist gut, den Boden ein wenig antrocknen zu lassen, bevor du wieder gießt. Prüfe dies, indem du die ersten 2 bis 3 Zentimeter der Blumenerde testest. Die Beaucarnea speichert das Wasser in der Verdickung ihres Stammes. Deshalb kann sie im Winter sogar ein paar Wochen ohne Wasser auskommen. Echt einfach, oder?

Dünger

Beaucarnea braucht nicht viele zusätzliche Nährstoffe. Nach dem Kauf kann die Beaucarnea monatelang ohne Dünger auskommen. Dünge sie lediglich etwas im Frühjahr und Sommer. Verabreiche ihr jedoch nie zu viel oder zu häufig Dünger, da dies zu Verätzungen an den Wurzeln führen kann. Es ist nicht notwendig, sie im Winter mit Nährstoffen zu versorgen, da sich die Pflanze in einer Ruhephase befindet.

Beaucarnea vermehren

Die Vermehrung einer Beaucarnea ist wirklich einfach! Ein gut entwickelter Elefantenfuß (Beaucarnea) bildet in seiner Krone Seitentriebe, die sich perfekt als Stecklinge eignen. Du kannst diese Seitentriebe direkt vom Stamm abschneiden. Befülle einen Blumentopf mit Anzuchterde oder einer Mischung aus Torf und Sand. Pflanze einen Steckling hinein und gieße ihn vorsichtig. Tipp: Lege eine transparente Abdeckung/Plastiktüte über den Steckling, um ein feucht-warmes Mikroklima zu schaffen. Achte darauf, dass die Abdeckung nicht die Blätter berührt. Halte den Steckling etwas feucht und lüfte die Abdeckung jeden Tag.

Die häufigsten Schädlinge an Beaucarnea

Die Beaucarnea wird normalerweise nicht von Schädlingen belästigt, aber es gibt dennoch welche, auf die du achten solltest. Kontrolliere deine Pflanze auf Schildläuse. Diese kleinen, braunen, plättchenförmigen Insekten können auf der Unterseite der Blätter lauern. Schildläuse sind saftsaugende Schädlinge, die Honigtau absondern, wodurch sich oft Rußpilze entwickeln. Spinnmilben werden besonders im Winter von trockenen Bedingungen angezogen und können Pflanzen zerstören. Du erkennst sie an den feinen Spinnweben zwischen den Blättern. Behandle einen Befall sofort und isoliere die Pflanze, um zu verhindern, dass sich die Schädlinge auf andere Zimmerpflanzen ausbreiten. Auf unserer Seite PLNTS Doktor erfährst du, welche Schädlinge deine Pflanze plagen und wie du sie am besten bekämpfen kannst.

Ist die Beaucarnea giftig für Haustiere oder Kinder?

Die Beaucarnea ist absolut sicher für Haustiere und Kinder. Blätter, Stamm und Knolle sind allesamt ungiftig. Und schon mögen wir diese Pflanze noch mehr, du auch?

Kaufe deine neue Beaucarnea bei PLNTS.com

Auf PLNTS.com kannst du deine neue Beaucarnea online kaufen. Ganz gleich, ob du deine PLNTS von Anfang an groß magst oder ob du sie von winzigen Babypflanzen zu ausgewachsenen PLNTS heranwachsen lassen möchtest – wir haben das Richtige für dich!

Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!

)