Light requirements

Licht

Genau wie bei uns, gibt es Pflanzen die gerne in der Sonne sind und andere die lieber im Schatten sind. Die Ansprüche, die deine Pflanze an Licht hat, sind sehr wichtig, denn sie bestimmen wie deine Pflanze aussieht und wie schnell sie wächst. Der Standort der Pflanze beeinflusst auch das Gießen, du siehst also schon: Viele Faktoren spielen hier eine Rolle.

Wie viel Licht braucht meine Pflanze?

Die Herkunft deiner Pflanze bestimmt wie viel Licht sie braucht. Viele Zimmerpflanzen kommen aus tropischen Regionen und sind dementsprechend an viel Licht, warme Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt. Sie bevorzugen es in einer ähnlichen Umgebung zu wachsen.

Sonnig

Stelle deine Pflanze an einen sonnigen Platz, aber was genau ist mit einem sonnigen Platz eigentlich gemeint? Ein sonniger Platz für eine Pflanze ist ein Platz, an dem sie etwa 5 Stunden Sonnenlicht bekommt. Das ist normalerweise direkt an oder bis zu 2m vor einem Süd-, West- oder Ostfenster der Fall. Ein sonniger Standort beeinflusst natürlich auch wie viel Wasser deine Pflanze braucht, nämlich mehr. Tatsächlich ist das vergleichbar zu uns Menschen, bei tropischen Temperaturen brauchen wir auch mehr Wasser.

Bitte beachte, dass zu viel Licht zu Verbrennungen bei deiner Pflanze führen kann. Natürlich kannst du bei deinen Pflänzchen keine Sonnencreme verwenden, um sie zu schützen. Wenn du erste Anzeichen von Verbrennungen an deiner Pflanze entdeckst, stell sie einfach ein bisschen weiter vom Fenster weg. Symptome von Verbrennungen können etwa braune Flecken oder trockene Blattränder sein.

Halbschatten

Einer der schwierigsten Standorte ist „halbschattig“. Und trotzdem ist er der Beste für die meisten Pflanzen. In einem tropischen Dschungel wachsen viele Pflanzen aufeinander. Das Ergebnis ist, dass die meisten Pflanzen keine volle Sonne abbekommen, sondern nur ein paar Sonnenstrahlen durch die Vegetation dringen. Deswegen kann Halbschatten beschrieben werden als ein Standort, an dem deine Pflanze etwa 3 bis 5 Stunden Sonnenlicht bekommt. Das ist der Fall für Standorte, die etwa 2 bis 3m vom Fenster entfernt sind oder direkt vor Fenstern nach Norden.

Schatten

Ein großes Missverständnis ist, dass ein schattiger Standort nicht bedeutet, dass deine Pflanze gar keine Sonne abkriegt und ganz im Schatten steht. Auch Schattenpflanzen brauchen Licht für Photosynthese, nur eine geringere Intensität. Ein schattiger Standort bedeutet also, dass deine Pflanze weniger als 3 Stunden Sonnenlicht bekommt. Das ist zum Beispiel der Fall für Standorte die mehr als 3m von einem Fenster entfernt oder direkt an einem Nordfenster sind.

Tipp: Je weiter entfernt vom Fenster deine Pflanze steht, desto geringer die Lichtintensität.

Willst du herausfinden wie viel Licht deine Schönheit bekommt? Auf unserer PLNTSdoctor Seite findest du einen Überblick für die Pflege jeder Pflanzenfamilie. Hier kannst du auch sehen wie viel Licht jede Pflanzenfamilie braucht.

sunny.png

Sonnenpflanzen

Du bist vielleicht ein Sonnenliebhaber – oder auch nicht, aber auch für Pflanzen kann Sonne gefährlich werden. Um einen Sonnenbrand zu verhindern, ist es wichtig, dass du deine Pflanze langsam an die Sonnenverhältnisse in deinem Zuhause gewöhnst und sie dann immer ein Stück näher zum Fenster bewegst. Den Pflanzen auf der Liste unten macht es nichts aus direkt in die Sonne gestellt zu werden.

Strelitzia Nicolai

Die Strelitiza Nicolai ist eine richtig tropische Pflanze und hat gar nichts gegen ein bisschen Sonnenlicht. Die schöne „Paradiesvogel“ Pflanze beeindruckt mit ihrer gigantischen Größe, die zum Teil von der Menge an Sonne bestimmt wird. In etwas dunkleren Umgebungen fühlt sie sich auch wohl, aber je mehr Licht sie bekommt, desto mehr wird ihr Wachstum angeregt.

Monstera Adansonii

Wie der Rest ihrer Pflanzenfamilie mag die Monstera Adansonii sehr viel Licht. Sei vorsichtig mit zu viel direkter Sonne, weil ihre Blätter empfindlich sind und schnell verbrennen können. Ein heller Standort mir indirektem Licht ist perfekt. Willst du dein Badezimmer ein bisschen aufhübschen und hast du dort auch genug Licht? Diese Schönheit ist gerne in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit und fühlt sich hier zuhause.

Musa Dwarf Cavendish

Die beliebte Bananenpflanze ist eine echte Sonnenliebhaberin. Sie wächst weltweit an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit und viel Sonne. Es geht ihr auch im Halbschatten gut. Aber wenn du willst, dass sie richtig gut wächst, solltest du die Musa Dwarf Cavendish unbedingt in die Sonne stellen. Sie ist ein echter Blickfang, wenn du einen leeren Platz füllen möchtest.

Uuups… Waren deine Lieblinge ein bisschen zu lang in der Sonne? Dann siehst du wahrscheinlich ein paar verbrannte Blätter. Schneide die betroffenen Blätter einfach ab und stell deine Pflanze an einen schattigeren Platz.

Light requirements 2.webp

Halbschattenpflanzen

Die meisten Pflanzen wachsen wegen ihrer Herkunft am besten, wenn sie im Halbschatten stehen. Außerdem ist ein halbschattiger Standort immer gut, weil deine Pflanze nicht zu viel und nicht zu wenig Sonne abbekommt. Hier stellen wir dir ein paar Pflanzen für den Halbschatten vor.

Scindapsus Pictus Trebie

Diese süße Pflanze hat wunderschöne herzförmige Blätter mit silberner Musterung. Okay okay, zurück zum Thema, sie steht gern im Halbschatten. An helleren Standorten werden die Blätter der Scindapsus Pictus Trebie ein bisschen heller und an dunkleren Standorten ein bisschen dunkler. Sie ist auch für hydroponische (erdlose) Haltung geeignet.

Peperomia Pepperspot

Diese coole Hängepflanze kommt aus der warmen, schattigen Amazonasregion. Hier wachsen viele Pflanzen aufeinander und bekommen deswegen nie direktes Sonnenlicht ab. Deswegen mag die Peperomia Pepperspot auch bei dir Zuhause gerne im Halbschatten stehen.

Areca Lutescens

Die Areca Lutescens auch bekannt als Goldfruchtpalme, kommt ursprünglich aus Madagaskar und ist damit eine echte Tropenpflanze. Ihr Aussehen verleiht deinem Zuhause Dschungelvibes und auch ihre Pflege ist eindeutig für tropische Pflanzen. Sie mag nicht zu viel Licht, nur ein paar Sonnenstrahlen hier und da, und schon wächst sie zu einer schönen, großen Zimmerpflanze heran.

Light requirements 3.webp

Schattenpflanzen

Man sollte meinen jeder will in der Sonne sein, oder? Und trotzdem gibt es viele Pflanzen, die das gar nicht gut vertragen. Andererseits ist das auch sehr gut, weil wir dann auch die dunkleren Ecken unseres Zuhauses mit Pflanzen füllen können. Pflanzen, die auch bei wenig Licht überleben können:

Calathea Makoyana

Diese Pflanze wird auch (Pfauen) Korbmarante genannt. Das kommt von ihren schönen, bunten Blättern, die ein bisschen wie Federn aussehen. Die Calathea Makoyana wächst gerne an einem Platz mit weniger Licht, dass ihre Blätter nicht glanzlos werden. Es wäre echt eine Schande, wenn diese Blätter sich verfärben, oder?

Spathiphyllum Diamond Variegata

Die Spathiphyllum Diamond Variegata ist alles was du brauchst, denn wie jeder weiß: „diamonds are a girl's best friend“! Außerdem ist sie auch super einfach zu pflegen. Sie mag gerne dunklere Ecken im Haus und fühlt sich dort besonders wohl, weil sie daran aus ihrer Heimat gewöhnt ist: dem Amazonas. Willst du gerne, dass die Panaschierung (die hellen Streifen auf den Blättern) mehr hervorsticht? Dann kannst du sie an einen helleren Standort stellen.

Sansevieria Fernwood Mikado

Diese Familie ist bekannt dafür unzerstörbar zu sein, die einzige Ausnahme ist zu viel Wasser. Als Pflanze aus der Wüste fühlt sich die Sansevieria Fernwood Mikado auch im Schatten wohl. Beachte allerdings, dass Pflanzen die weniger Licht erhalten, auch die Farbe ihrer Blätter ändern können. Die Streifen dieser spitzen Lady werden weniger deutlich, wenn sie im Schatten steht.

Tipps fürs richtige Licht bei Zimmerpflanzen

Viele Pflanzen zeigen uns ganz deutlich an ihrer Erscheinung, wenn irgendwas nicht stimmt. Vielleicht ist die Pflanze durstig oder bekommt zu wenig oder zu viel Licht, oder, oder, oder…

Wenn sich ein Blatt gelb verfärbt hat es wahrscheinlich zu viel Licht abbekommen. Wenn deine Schönheit Blätter abwirft, bekommt sie wahrscheinlich nicht genug Licht. Dasselbe gilt, wenn du feststellst, dass dein Pflänzchen eine Weile nicht mehr wächst.

Mit diesen Symptomen kannst du deinen Pflanzen schon gut helfen, indem du ihren Standort und dadurch die Lichtverhältnisse anpasst. Löst das nicht dein Problem? Dann kannst du mehr über andere Themen auf unserer PLNTSdoctor Seite lesen und eine Lösung finden.

Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!