Brotkrumen

Tips
3 minute read

Alles, was du über Pflanzenlampen für deine geliebten Zimmerpflanzen wissen willst und wissen musst!

Wenn du bei dir zu Hause verschiedene Arten von Pflanzen haben möchtest, aber nicht weißt, wie du die perfekte Umgebung schaffst, die das Wachstum fördert, dann kann ein zusätzlicher Einblick in Grow-Lampen sehr hilfreich sein! Es gibt verschiedene Gründe, warum Pflanzenlampen verwendet werden, aber natürlich hauptsächlich, um die Gesundheit deiner Pflanzen zu gewährleisten. In diesem Blog erfährst du, warum Grow-Lampen gut sind, welche Arten von Grow-Lampen es gibt, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Lichtfarben bei Grow-Lights ist und wie lange deine Pflanzen Licht brauchen.

Was ist eine Pflanzenlampe und warum ist die gut für deine Pflanzen?

Grow-Lampen erzeugen mehr oder besseres Licht (für Pflanzen) als normale Glühbirnen. Die Intensität des Lichts einer Wachstumslampe trägt dazu bei, die Photosyntheserate zu erhöhen. Sie sorgt dafür, dass unsere geliebten Pflanzen genügend Energie zum Wachsen haben. Wachstumslampen sind Lampen, die bestimmte Lichtfarben ausstrahlen, die das Licht der Sonne simulieren.

Wenn die kalten, kurzen Tage des Winters wieder kommen, bekommen deine Pflanzen nicht genug Licht für die Photosynthese. Du willst natürlich das Beste für deine Pflanzen, deshalb ist es eine gute Idee, in eine Pflanzenlampe zu investieren. Wenn du mit Stecklingen und anderen BabyPLNTSexperimentieren möchtest, ist es ebenfalls ratsam, sie unter eine Lampe zu stellen. Die Chance, dass sie zu einer schönen erwachsenen Pflanze heranwachsen, ist größer! Und wenn du ganz besondere tropische RarePLNTS hast, ist es natürlich sicherer, auch sie unter eine Lampe zu stellen. Diese Schönheiten sind an viel Licht und Wärme aus ihrer Herkunftsumgebung gewöhnt! Eine Lampe ist kein Muss, aber deine Pflanzen werden sich damit sicher wohlfühlen.

Es gibt drei Dinge, die du beachten solltest, wenn du eine Lampe in der Nähe deiner Pflanzen platzierst: die Intensität, die Farbtemperatur/Spektralbreite und die Dauer (wie lange lasse ich das Licht an).

Welche Art von Lampe ist am besten für deine Zimmerpflanzen?

LED (Licht emittierende Dioden)-Leuchtmittel:

LED-Zuchtlampen sind aus vielen Gründen die beliebteste Option: Sie verbrauchen wenig Strom, erzeugen wenig Wärme und haben eine lange Lebensdauer. Das bedeutet, dass du deine Pflanzen mit zusätzlichem Licht versorgen kannst, ohne dass sich der Raum in eine verrückte Farbe verwandelt. Ideal für dein Wohnzimmer, zum Beispiel. TL-Lampen und LED-Lampen verbrennen deine Pflanzen nicht, so dass du sie bedenkenlos in der Nähe deiner Pflanzen aufstellen kannst.

HID-Zuchtlampen (High Intensity Discharge):

Wenn du dich mit Grow-Lampen beschäftigst, wirst du wahrscheinlich viele Artikel über diese ultrahellen und super effizienten Grow-Lampen finden. Der durchschnittliche Zimmerpflanzenbesitzer wird diese starken Lampen wahrscheinlich nicht brauchen. Sie sind viel intensiver als nötig und daher eher für größere Arbeiten wie den Anbau in größeren Gewächshäusern gedacht. Für deinen Ficus Lyrata brauchst du zum Beispiel wirklich kein HID-Zuchtlicht.

Welche Lichtintensität und Farbtemperatur ist am besten für deine Zimmerpflanzen geeignet?

Lichtintensität

Bei der Betrachtung der Lichtintensität einer Grow-Lampe achtet man normalerweise zuerst auf die Anzahl der Lumen. Je höher die Lumen-Zahl, desto intensiver ist das Licht, das die Lampe ausstrahlt. Lumen und/oder Lux geben eigentlich nur die Lichtstärke für das menschliche Auge an. Die Lichtintensität für Pflanzen wird eigentlich immer in PPFD, Photosynthetic Photon Flux Density, gemessen. PPFD gibt an, wie viel Licht die Pflanze an einem bestimmten Ort erreicht. Dies ist eine schwer zu messende Größe, sie ist sehr technisch und PPFD-Messgeräte sind teuer.

Um sicher zu sein, dass du eine Lampe mit der richtigen Intensität hast, raten wir deine Lampe bei einer zuverlässigen Firma zu kaufen. Danach ist es wichtig, den besten Abstand zwischen der Lampe und den Pflanzen zu testen. Wenn die Blätter zu verbrennen oder auszutrocknen scheinen, ist die Lampe zu stark und zu nah an den Pflanzen. Wenn nichts passiert und du kein (schnelleres) Wachstum siehst, dann ist die Lampe zu weit von den Pflanzen entfernt oder vielleicht nicht intensiv genug. Stelle sie näher an die Pflanzen und schau ob es dann besser geht!

ca2.jpg

Farbtemperatur

Die Farbtemperatur beschreibt das visuelle Erscheinungsbild von Licht. Das meiste Licht, das von Pflanzen genutzt wird, stammt aus dem kühlen blauen und dem warmen roten Bereich des Spektrums. Blaues Licht stimuliert das vegetative Wachstum, also das Wachstum von Blättern und Wurzeln. Rotes Licht regt die Pflanzen zur Bildung von Blüten und Früchten an. Die meisten Grow-Lampen bieten heute das gesamte Spektrum an Licht. Um sicherzustellen, dass deine Pflanze die richtige Farbtemperatur erhält, empfiehlt sich ein Wachstumslicht mit (weißem) Vollspektrumlicht. Denn es enthält alle Farben. So nutzt eine Pflanze während ihres Wachstums vor allem das blaue und rote Spektrum, aber sie braucht für ein optimales Wachstum auch das Licht aus den anderen Teilen des Spektrums. Das ist auch gut so, denn so kannst du problemlos Lampen in deinem Zuhause anbringen.

Beispiel: Wenn du eine Basilikum- oder Minzpflanze unter rot/blauem Licht anbaust, wird sie nicht mehr so schmecken, wie sie sollte. Erstaunlich, nicht wahr?

grlght.png

Wie lange schaltet man ein Wachstumslicht ein, um ein stabiles Wachstum zu erreichen?

Wie lange man eine Pflanzenlampe anlässt, hängt von der Intensität der Lampe ab. Es hängt natürlich auch von den Lichtanforderungen deiner Pflanzen ab.

Wenn du eine Lampe mit geringerer Intensität oder eine Lampe mit höherer Intensität hast, die weiter von der Pflanze entfernt aufgestellt/aufgehängt ist, kann es für die Pflanze fast genauso gut sein, wenn du sie länger (12 bis 16 Stunden) anlässt, wie wenn du eine Lampe mit hoher Intensität acht Stunden lang anlässt. Unseres Wissens gibt es keine offizielle Studie, die besagt, dass deine Pflanze nicht 24 Stunden pro Tag Licht bekommen sollte. Wir empfehlen jedoch, das Wachstumslicht nachts abzuschalten und deinen grünen Freund eine Weile schlafen zu lassen. Schließlich ist es auch in der Natur nachts dunkel.

Die Installation eines Lichts für deine Pflanzen ist immer mit rumprobieren verbunden. Beginne damit, eine oder zwei Lampen nach Gefühl zu platzieren. Spiele von Zeit zu Zeit mit dem Abstand zu deinen Pflanzen und der Dauer der Beleuchtung. Schau wie sie reagieren und was am besten funktioniert. Es macht Spaß, ein wenig zu experimentieren. Schließlich willst du das Beste für deine Pflanze.

Verbrauchen Grow-Lampen (viel) mehr Energie als normale Glühbirnen?

Damit die Growlampen die erforderlichen Wellenlängen ausstrahlen können, ohne zu überhitzen, verbrauchen sie etwas mehr Energie. Gewöhnliche LED-Lampen kosten etwa 0,002 € pro Stunde (in den Niederlanden). Die Kosten für unsere Henri-Grow-Glühbirne betragen 0,12 € (in den Niederlanden), wenn man sie 12 Stunden pro Tag anlässt. Das sind ungefähr 3,45 € pro Monat. Ja... du musst ein bisschen mehr Geld für deine grünen Kinder ausgeben!

Wie kombiniere ich ein Pflanzenlicht mit meiner Einrichtung?

Wenn du ein Liebhaber von Inneneinrichtung und Design bist, dann ist es verständlich, dass du wählerisch bist, wenn es um eine nicht ganz so stilvolle Beleuchtung in deinem Zuhause geht. Du möchtest etwas finden, das auch zu deiner Einrichtung passt oder zumindest nicht zu sehr nach "WoW, verrückte Pflanzenfrau" aussieht. Die Menge der Pflanzen erweckt wahrscheinlich schon diesen Eindruck.... (hihi☺️). Der beste Tipp ist natürlich, die Lampen in deiner Wohnung durch Grow-Lampen zu ersetzen. Wähle einfach eine stilvolle Hänge-, Tisch- oder Wandlampe. Wir würden dir auch gerne zeigen, wie du Grow-Lampen mit ein paar inspirierenden Fotos stylen kannst:

Wir lieben es zu sehen, wie du Pflanzen und Wachstumslampen in deinem Zuhause einsetzt. Deshalb kannst du auf Instagram immer #PLNTS oder #BabyPLNTS verwenden. Auf diese Weise können wir dein Bild in einem Blog oder in unseren sozialen Netzwerken verwenden. Wie cool ist das denn?

Manon.png
Manon

Manon is the biggest PLNTSlover you'll find. Her love for and knowledge about plants is huge, what makes her a true plant care expert! In her blogs she will share all her plant care tips and hacks with you!

17. Januar 2023
Hi, I'm Emma, your PLNTS.com guide!

Hi, ich bin Emma, ​​dein PLNTS.com guide!