kostenloser Versand ab 75.-

Dein Warenkorb

Pflanzentrend: Wie man mit Hydrokultur anfängt

In diesem Blog erzählen wir dir alles über die Hydrokultur, eine wirklich angesagte und dekorative Art, deine PLNTS in Glas zu stylen und zu vermehren! Nachdem du diesen Blog gelesen hast, wirst du nicht nur wissen, was Hydrokultur ist, sondern auch welche Zimmerpflanzen sich für die Hydrokultur eignen, welche Basics du brauchst und wie du sofort selbst damit loslegen kannst! Als kleinen Bonus haben wir am Ende dieses Artikels auch noch ein kleines DIY-Video für dich. Das Video zeigt dir alle (einfachen!) Schritte für den Anfang.

Was ist Hydrokultur?

Hydrokultur ist eine Art der Vermehrung oder des Ausstellens von Pflanzen, in der du die Wurzeln deiner Pflanze ins Rampenlicht rückst. Sie ist eine Vermehrungstechnik, in der du einen Pflanzenableger in Wasser stellst, damit er wurzeln kann. Wenn die Wurzeln stark genug sind, kannst du den Ableger in Substrat pflanzen, oder ihn im Wasser weiter wachsen lassen.

Was sind die Vorteile der Hydrokultur?

Der große Vorteil der Hydrokultur ist, dass deine Pflanze nicht viel Aufmerksamkeit braucht. Sie bekommt all ihre Nährstoffe aus dem Wasser. Ein weiterer Vorteil ist das coole Aussehen. Sieht es nicht total cool aus, den Wurzeln dabei zuzusehen, wie sie hinter dem Glas im Wasser wachsen?! Mit dem Glas und dem Wasser kannst du dein Zuhause hell und frisch dekorieren!

Welche Pflanzen eignen sich für Hydrokultur oder Hydro-Ableger?

Nicht alle Zimmerpflanzen sind für Hydrokultur geeignet. Am besten nimmst du eine Pflanze, die auch normalerweise ihre Nährstoffe aus dem Wasser zieht. Du kannst entweder selbst einen Steckling schneiden oder eine Pflanze aus deinem Haus verwenden, die du für die Hydrokultur vorbereitest. In unseren Ableger-Stationen nutzen wir BabyPLNTS, weil sie perfekt in die kleinen Vasen passen.

Diese Pflanzentypen eignen sich perfekt für die Hydrokultur:

  • Codiaeum
  • Syngonium
  • Calathea
  • Monstera
  • Philodendron
  • Pilea

Unsere Top 5 Favoriten sind:

Hydrokultur Must-Haves: Was brauchst du, um mit Hydrokultur-Ablegern zu starten?

  • Eine Pflanze oder einen Ableger
  • Eine Schüssel oder einen Topf, um das Substrat der ursprünglichen Pflanze zu sammeln
  • Eine Schüssel mit lauwarmem Wasser, um die Wurzeln deiner Pflanze zu waschen
  • Eine Glasvase, einen Topf oder ein Ablegerset. Tipp: Wähle eine Größe, die zu der Größe deiner Pflanze oder deines Ablegers passt!
  • Eine Flasche Mineralwasser
  • Einen Trichter oder eine Flasche mit einem Ausguss
  • Eine Pipette
  • Eine Flasche Dünger

Die Schritte im hydropischen Prozess

Schritt 1: Zeit für eine Reinigung
Sammel das Substrat der Wurzeln in einer Schüssel oder einem Topf.

Schritt 2: Badezeit!
Nutze die Schüssel mit dem lauwarmen Wasser, um die Wurzeln so sauber (und vorsichtig!) wie möglich zu waschen.

Schritt 3: Mach das (Wasser-)Bett
Nutze den Trichter oder Ausguss, um die Gläser deiner Wahl mit Mineralwasser zu füllen.

Schritt 4: Mahlzeit!
Nutze die Pipette, um einen Tropfen Dünger zu sammeln und füge ihn dem Wasser hinzu. Nimm mehrere Tropfen, wenn dein Glas etwas größer ist.

Schritt 5: Der letzte Schliff
Platziere die Wurzeln vorsichtig im Glas und gib ihnen einen schönen Platz in deinem Zuhause!

Welche Pflege benötigt die Pflanze, wenn sie im Wasser wächst?

Diese Methode ist super für bequeme Pflanzen-Eltern! Wie schon erwähnt, benötigt deine Pflanze kaum Pflege. Sie bezieht all ihre Nährstoffe aus dem Wasser. Am besten nutzt du Mineralwasser – es steckt voller Vitamine und Mineralien, die deine Pflanze lieben wird! Ein weiterer Vorteil ist, dass im Mineralwasser kein Kalk enthalten ist, sodass das Glas frei von Kalkablagerungen bleibt. Wechsel das Wasser der Pflanze alle zwei Wochen und vergiss nicht, nach jedem Wechsel einen Tropfen Dünger hinzuzufügen.

Starte schnell und leicht mit unserem Ableger-Video

Wir haben auch ein Video über Hydrokultur-Ableger gemacht, um dir bei einem schnellen und leichten Start zu helfen. Viel Spaß!

Welche Hydrokultur-Produkte bieten wir an?

Sieh dir unsere Ableger-Stationen unten an. Diese Produkte helfen dir dabei, deine PLNTS bei dir zu Hause stylish zu präsentieren.

DIY: Wie du deine eigenen Caladium-Knollen einpflanzt und groß ziehst!

Wir lieben Caladien! Es gibt viele verschiedene Caladium-Arten und sie alle haben einzigartige und oft bunte Blätter. Aufgrund ihres farbenfrohen Erscheinungsbildes und der schönen Blätter sind sie ein echter Blickfang in deinem Zuhause oder Garten!

Die Caladien wachsen etwas anders als andere Zimmerpflanzen. Sie wachsen von Frühling bis Herbst und verlieren ihre Blätter, wenn die Knolle sich für die Winterruhe bereitmacht. Wir helfen dir gerne, deine eigene besondere Caladium aus einer Knolle bis zur ausgewachsenen Schönheit heranzuziehen. In diesem Blog geben wir dir Tipps, wie du mit dem Einpflanzen anfängst und geben dir auch für den Wachstumsprozess Ratschläge. Mit der richtigen Pflege kannst du deine Caladium für bis zu 10 Jahre glücklich machen!

Der Einpflanz-Prozess der Caladium: Wie du deine Caladium-Knolle einpflanzt

Wähle die richtige Zeit, um die Caladium-Knolle zu einzutopfen

Im Frühling erwachen die Caladium-Knollen langsam zum Leben, dies ist also der richtige Moment, die Knollen einzutopfen! Im Frühling und Sommer wachsen die Caladien zu ihrer schönen Größe heran – das können bis zu 90 cm werden! Beachte bitte, dass die Caladium im Herbst ihre Blätter verliert. Nur die Knolle bleibt dann am Leben und hält Winterruhe bis zum nächsten Frühjahr. Mach dir keine Sorgen, im nächsten Frühling wird sie wieder in ganzer Pracht erstrahlen, wenn du sie gut pflegst!

Badezeit!

Wenn deine Knolle in ihrem neuen Zuhause angekommen ist, solltest du ihr ein langes und warmes (nicht heißes!) Bad gönnen. Lass sie eine Stunde lang in Wasser mit einer Temperatur von maximal 50°C einweichen, bevor du sie in ihren Topf pflanzt.

Wähle den richtigen Topf für deine Caladium-Knolle und mach ihr Bett

Die meisten Caladium-Knollen haben einen Durchmesser von etwa 7,5 cm. Wähle einen Topf mit einem Durchmesser von mindestens 15 cm. Empfehlenswert ist ein Topf mit mindestens der doppelten Größe der Knolle. Wenn du einen größeren Topf wählst, hat die Caladium mehr Platz zum Wachsen und wird vermutlich größer! Um deiner Caladium-Knolle ein schönes Bett zu machen, solltest du den Topf zu zwei Dritteln mit Substrat füllen. Platziere die Knolle nach oben gerichtet. Mach es ihr gemütlich, indem du sie mit Erde bedeckst.

Deck deine Caladium zu und hab Geduld

Sobald die Caladium zu wachsen beginnt, liebt sie Sonnenlicht! Sie stammt ursprünglich aus der tropischen Umgebung Zentral- und Südamerikas. Hier wächst sie im Amazonas-Regenwald. Ihre Blätter sind zart und deshalb fühlt sie sich am wohlsten an einem Ort mit viel indirektem Sonnenlicht. Direkte Sonne sollte gemieden werden, da dies zu Verbrennungen auf ihren Blättern führen kann. Wenn die Caladium nicht genug Licht bekommt, wird sie eher grün als bunt. Du solltest sie in diesem Fall an einen helleren Ort stellen.

Der Wachstumsprozess der Caladium: Wie du deine Caladium glücklich machst

Wähle den richtigen Ort, um deine Caladium großzuziehen

Sobald die Caladium zu wachsen beginnt, liebt sie Sonnenlicht! Sie stammt ursprünglich aus der tropischen Umgebung Zentral- und Südamerikas. Hier wächst sie im Amazonas-Regenwald. Ihre Blätter sind zart und deshalb fühlt sie sich am wohlsten an einem Ort mit viel indirektem Sonnenlicht. Direkte Sonne sollte gemieden werden, da dies zu Verbrennungen auf ihren Blättern führen kann. Wenn die Caladium nicht genug Licht bekommt, wird sie eher grün als bunt. Du solltest sie in diesem Fall an einen helleren Ort stellen.

Gib ihr die richtige Wassermenge

Die Caladium ist nicht allzu durstig, aber es ist wichtig, ihr genug Wasser zu geben, damit sie immer hydriert bleibt, auch nach einem Sonnenbad. Pass auf, dass ihr Substrat immer feucht, aber nicht nass ist. Sie mag keine nassen Füße… denn wenn die Knolle zu lange zu nass ist, fault sie, und das beeinflusst die Lebenszeit der Pflanze und Knolle. Gieße die Caladium zweimal pro Woche im Sommer und einmal pro Woche in Frühling und Herbst. Wenn die Blätter anfangen zu hängen, will sie dir sagen, dass sie Durst hat!

Verwöhne deine Caladium mit viel Sprühnebel

Deine Caladium liebt Feuchtigkeit, weil ihre natürliche Umgebung auch sehr feucht ist! Du machst sie am glücklichsten, wenn du sie täglich einsprühst. Ihre zarten Blätter bleiben dann schön und hydriert, du wirst also dann für diesen zusätzlichen Freundschaftsdienst auch belohnt!

Schneide die Blüten ab, wenn du die Energie deiner Caladium bewahren willst

Die Caladien können Blüten bekommen, die einen starken Duft haben. Denk dran, dass die Blüten für die Knolle einigen Energieaufwand benötigen. Wenn du möchtest, dass die Knolle sich mehr auf das Wachstum neuer Blätter konzentriert, solltest du vielleicht die Blüten abschneidest.

Pflege die Knolle im Winter gut

Die Caladium-Blätter sterben im Herbst ab, aber die Knolle lebt weiter. Schneide die toten Blätter ab, wenn sie komplett eingetrocknet sind. Die Knolle erhält weiter Energie von den übrigen Blättern und sie lebt von dieser Energie während der Ruheperiode. Du kannst die Knolle im trockenen Substrat belassen (einfach aufhören zu gießen!) und den Topf bis zum Frühling irgendwo in deine Wohnung stellen. Denk daran, dass sie nicht überlebt, wenn sie in zu kalten oder zu warmen Konditionen überwintern muss. Sie ist glücklich in Temperaturen von 12 bis 20°C. Im Frühling beginnt der Wachstumsprozess erneut. So kannst du deine Caladium für etwa 10 Jahre genießen!

Caladium und Haustiere

Achte darauf, dass Caladien giftig für Katzen und Hunde sind. Wenn sie an den Blättern kauen, kann das extreme Irritationen und Schwellungen des Mauls verursachen. Deshalb ist es das Beste, die Caladien außerhalb der Reichweite deiner pelzigen Mitbewohner aufzubewahren.

Du kannst es kaum erwarten, deine eigene, einzigartige und bunte Caladium großzuziehen?! Dann haben wir tolle Neuigkeiten für dich: Du musst auch nicht mehr warten! Wir haben acht verschiedene Caladium-Knollen in unserem Online-Shop.

Die kalten und dunklen Tage sind da. Sie sind kürzer und wir wärmen unser Haus gerne auf in dieser Zeit. Das erhellt unsere Seele, doch unsere Pflanzen lieben das nicht ganz so sehr. Normalerweise erhalten deine Babys ihre Energie vom Licht und da dieses etwas weniger präsent ist, gehen sie in eine Winterruhe. Gönn ihnen diese Ruhe und hilf ihnen mit diesen Tipps durch den Winter.

Beachte das Licht-Vorkommen

Es kann schlau sein, für deine Pflanzen einen Platz mit etwas mehr Licht zu suchen. Das muss kein direktes Sonnenlicht sein (am besten tatsächlich nicht), aber ein paar Meter näher zum Fenster können Wunder bewirken.

Ziehe Pflanzen um, die auf oder neben der Heizung sind.

Wir lieben es im Winter, unser Haus aufzuwärmen. Das macht die Pflanzen weniger glücklich, weil es für trockene Luft sorgt. Die warme Luft geht durch die Blätter und trocknet sie aus.

Erhöhe die Luftfeuchtigkeit

Wenn gelbe und brauen Ränder an den Blättern entstehen, ist das ein Zeichen, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum zu niedrig ist. Es gibt mehrere Wege, sie zu erhöhen. Einer der bekanntesten ist es, Schüsseln mit Wasser auf die Heizung zu stellen. Tausche dieses Wasser dann regelmäßig aus.

Nimm das Pflanzenspray öfter zur Hand

Ein Sprühstoß erhöht die Luftfeuchtigkeit und legt sich auf dem Blatt nieder. Du kannst das jeden Tag machen, aber deine Begonien solltest du überspringen, da ihre Blätter nicht sehr wasserresistent sind. Wir haben ein paar tolle Pflanzensprühflaschen bei PLNTS.

Halte deine Pflanzen von Zugluft und Kälte fern

Die meistenZimmerpflanzen kommen mit Temperaturen unter 10 Grad nicht zurecht. Deshalb ist es besser, deine Pflanzen nicht auf die Fensterbank zu stellen, wenn es draußen kalt ist. So kannst du sicher sein, dass die Temperatur nicht darunter fällt und sie nicht unter der Kälte leiden.

Gieß weniger

Eine Pflanze wächst mit Licht und Wasser. Im Winter gibt es weniger Licht und deshalb braucht deine Pflanze weniger Wasser. Es ist wichtig, nicht zu viel zu gießen. Prüfe die Erde genau, ob sie schon wieder bereit für etwas Wasser ist.

Warte mit dem Pflanzendünger bis zum Frühling

Pflanzendünger ist wichtig für das Wachstum deiner Pflanzen. Aber: weniger Licht und Wasser bedeutet auch weniger Wachstum. Manchmal stoppt das Wachstum sogar eine Weile lang. So benötigt die Pflanze auch keine zusätzlichen Nährstoffe. Behalte das im Auge, wenn du denkst, dass du neues Wachstum entdeckst, kannst du wieder anfangen, Nährstoffe hinzuzufügen.

Mit diesen Tipps kannst du deine Pflanzen den ganzen Winter lang genießen! Und du kannst auch selbst die Zeit genießen, weil du nicht so hart arbeiten musst. Sie schaffen es mit weniger Licht, weniger Wasser, weniger Nährstoffen und etwas zusätzlicher Feuchtigkeit gut durch den Winter und benötigen nur die richtige Temperatur.

Ein Guide darüber, wie wir bei PLNTS unsere geliebten Pflanzen im Winter transportieren & Tipps, wie du die Wettervorhersage berücksichtigen solltest, bevor du deine Bestellung aufgibst

Wir lieben unsere Pflanzen das ganze Jahr lang und sind sehr froh, dass unsere PLNTS-Community genauso denkt! Natürlich lieben es unsere Pflanzen, ganz Europa zu bereisen, um ihr neues geliebtes Zuhause zu erreichen, obwohl der Winter schwierig für sie sein kann… In diesem Blog informieren wir euch darüber, wie wir unsere Pflanzen im kalten Winterwetter transportieren. Du wirst genau wissen, welche Route deine geliebten neuen grünen Familienmitglieder nehmen, um bei dir zu Hause anzukommen, und wir verraten dir, was du tun kannst, um ihnen den bestmöglichen Start zu ermöglichen!

Pflanzentransport bei milden Wintertemperaturen

Wenn die Temperaturen über 0 Grad am Tag bleiben, können unsere Pflanzen sicher und glücklich reisen! Normalerweise können sie bis zu 2 oder 2,5 Wochen unterwegs von unserem Gewächshaus zu deinem Zuhause überleben. Wir empfehlen jedoch, deiner Bestellung ein Wärmepack hinzuzufügen, wenn die Temperaturen 15 Grad nicht übersteigen. Die Pflanzen werden dir diese zusätzliche Pflege danken! In den weiteren Absätzen informieren wir dich über alles, was mit den Wärmepacks zu tun hat.

Pflanzentransport bei kalten Wintertemperaturen: unsere Empfehlung

Wir empfehlen dir bei kalten Wintertemperaturen dingend, deine Bestellung zu verschieben. Die Temperaturen werden zu niedrig, wenn sie unter 0 Grad am Tag fallen. Pflanzen sind zarte Geschöpfe und Gefriertemperaturen verursachen Fäule an den Wurzeln, wenn sie zu kalt sind. So haben sie mindestens einen schwierigen Start, oder überleben im schlimmsten Fall nicht einmal. Wir wollen nicht, dass unsere Pflanzen leiden, also empfehlen wir immer, dass du vor der Bestellung die Wettervorhersage in deinem Land checkst!

Tip: when the weather is too cold to make your order, mark you favorites on our website!

In der oberen linken Ecke jedes Produktes in unserem Shop findest du ein herzförmiges Icon. Wenn du auf das Herz klickst, wird die Pflanze in deiner Favoritenliste gespeichert! Erstelle zuerst einen Account und logge dich ein. Deine Favoriten werden für deinen nächsten Besuch gespeichert, auch wenn es ein paar Wochen dauert, bis die Temperaturen wieder wärmer werden!

Wann müssen wir aufhören, zu versenden?

Wir stoppen den Versand nur in dem seltenen Fall, dass der Winter in den Niederlanden, wo unser Gewächshaus ist, zu kalt ist. Für uns ist das Wohlbefinden unserer Pflanzen immer Priorität! Wenn die Temperaturen zu kalt werden, um sie sicher und glücklich in dein Zuhause zu transportieren, greifen wir ein. Natürlich verstehen wir, wenn du traurig bist, weil du etwas länger auf die Ankunft deiner lang ersehnten neuen grünen Freunde warten musst… Wir stellen sicher, dass deine neuen grünen Familienmitglieder es in unserem Gewächshaus warm und gemütlich haben, zusammen mit hirer PLNTS-Familie.

Wann kannst du mit der Ankunft deiner Pflanzen in deinem Zuhause rechnen?

Sobald die Konditionen wieder 0 Grad am Tag übersteigen, fangen wir wieder mit dem Verpacken an. Wir mummeln deine Pflanzen und Babypflanzen besonders gut ein, damit sie endlich sicher bei dir ankommen können! Ab dann gelten wieder die normalen Transport- und Lieferbedingungen.

Die folgenden Absätze geben dir mehr detaillierte Informationen über den Lieblingsgegenstand unserer Pflanzen im Winter: das Wärmepack

Die Vorteile dafür, deiner Bestellung ein Wärmepack hinzuzufügen

Pflanzen sind ein zartes Produkt zu transportieren und brauchen dafür etwas zusätzliche Liebe und Pflege. Wenn du deiner Bestellung ein Wärmepack hinzufügst, mummeln wir sie warm ein, damit sie glücklich und gesund bei dir zu Hause ankommen! Du bekommst eine 30-Tage-Gesundheits-Garantie mit diesem Wärmepack, sodass sogar wenn eine Pflanze etwas unglücklich ankommt, wir alles tun werden, um dich und wenn möglich die Pflanze wieder glücklich zu machen!

Wie kannst du das Wärmepack deiner Bestellung hinzufügen?

Du kannst das Wärmepack deiner Bestellung während des Kaufprozesses bei PLNTS.com hinzufügen. Du musst einfach nur einen Haken im Kästchen “Wärmepack” setzen, so einfach ist das! Es kostet 1,99 €. Wenn du aber ein großes Paket hast, werden wir kostenlos mehr Wärmepacks hinzufügen!

Manchmal findest du ein in Papier eingewickeltes Wärmepack in deinem Paket. Das machen wir mit Absicht! Wenn wir ein heißes Wärmepack nah an den Blättern hinzufügen, verursacht das Verbrennungen. Um das zu vermeiden, wickeln wir das Wärmepack in Papier, sodass die Pflanzen die Wärme indirekt aufnehmen können. Sie lieben es!

Wie lange bleibt das Wärmepack warm?

Wir haben Wärmepacks, die für bis zu 48, 72 und 96 Stunden warm bleiben können. Wir wählen das Wärmepack, das am besten zu der erwarteten Reisedauer zu deiner Heimadresse passt. Deine Pflanzen haben es schön warm, während sie gemütlich zu dir nach Hause gesendet werden.

Nichts ist so unvorhersehbar wie das Wetter, aber wir kümmern uns um dich und die Pflanzen, egal welches Wetter herrscht!

Im Trend: Terrarium

Man sieht sie in allen Formen und Größen. Ein geschlossenes Terrarium ist eine Art Mini-Ökosystem. Die Pflanzen darin leben von recyceltem Sauerstoff, Wasser und Nährstoffen. Total cool, oder? Wir bei PLNTS finden das jedenfalls! In diesem Blog stellen wir dir eine Liste von Terrarium-Basics vor, wir haben unsere besten Terrarium-Pflanzen herausgesucht und helfen dir, Schritt für Schritt dein eigenes Terrarium zu bauen.

Was genau ist ein Terrarium?

Ein geschlossenes Terrarium ist ein eigenständiges System, wie ein Mini-Ökosystem. Es braucht nichts von außen außer Licht. So funktioniert es. Bevor das Glas geschlossen wird, fügt man etwas Wasser hinzu. Dieses Wasser verdampft und tropft als Kondenswasser die Flasche hinunter zurück in die Erde. Die Wurzeln können das Wasser so leicht absorbieren. Trockene Blätter der Terrarienpflanzen werden zu Nährstoffen verwandelt, die im Substrat enden. Die Pflanzen erhalten davon Nährstoffe. Dieses eigenständige System hält die Pflanzen jahrelang am Leben. Wenn du Pflanzen magst, aber keinen allzu grünen Daumen hast, passt ein Terrarium perfekt zu dir!

Terrarium

Die Basics, um ein eigenes Terrarium zu bauen!

Es ist sehr einfach, dein eigenes Terrarium zu bauen. Du kannst fast alles dafür benutzen: ein Glas, eine Vase, eine Glühbirne oder eine Flasche, Hauptsache, das Objekt schließt gut und ist nicht zu klein. Du musst natürlich die Pflanzen hineintun können.

Das brauchst du:

  • Eine Schüssel Wasser und ein Tuch
  • Ein Glasobjekt mit Deckel oder Korken
  • Hydrokörner, Kieselsteine, Substrat oder grobe Steine
  • Eine Handvoll Aktivkohle
  • Pflanzerde
  • Eine Auswahl an BabyPLNTS
  • Moos, Muscheln und/oder dekorative Steine

Du kannst ganz einfach unsere fertigen Terrarium-Pakete verwenden, in denen alle Basics enthalten sind. Wir haben Terrarien in drei verschiedenen Größen in unserem Shop.

Welche Zimmerpflanzen sind für ein Terrarium geeignet?

Die besten Pflanzen sind die, die gut in einer feuchten Umgebung zurechtkommen. Beispiele sind:

  • Fittonia
  • Calathea
  • Begonia
  • Asperagus
  • Nephrolepis

Wir haben unten eine Auswahl unserer Favoriten hinzugefügt.

DIY: die Schrite, um dein Terrarium zu bauen

Schritt 1: Bring es zum Glänzen
Benutze ein sauberes feuchtes Tuch, um das Glas zu säubern, das du als Terrarium nutzen willst. Nutze ein trockenes Handtuch, um das Terrarium abzutrocknen.

Schritt 2: Die Grundlage zuerst
Bedecke den Boden mit Hydrokörnern und einer dünnen Schicht Aktivkohle. Diese Schichten helfen dem Substrat beim Abtrocknen. Die Aktivkohle verhindert Schimmel in deinem Terrarium.

Schritt 3: Mach’s gemütlich
Füge eine dicke Schicht Pflanzerde hinzu, damit die PLNTS gemütlich wurzeln können. Wir empfehlen etwa 5 cm.

Schritt 4: Zeit, die PLNTS zu pflanzen
Fang mit den größten an, entferne deine PLNTS aus ihren Kulturtöpfen und sorg dafür, dass jede einen gemütlichen Platz im Substrat bekommt.

Schritt 5: Vervollständige den Look
Verleih deinem Terrarium einen persönlichen Touch, indem du etwas Moos, Muscheln oder dekorative Steine hinzufügst.

Schritt 6: Lass es glänzen!
Gib deinem Terrarium den perfekten Platz, um in deinem Zuhause zu glänzen!

@intotheplants       395 posts 94,5k followers

Can you tell us a bit about yourself. Where your from, how old (not necessary), description of how you live, job, hobbies etc. Or anything else you feel comfortable sharing.

My name is Kateryna (or Katja), 32 years old, living in Berlin, Germany with my husband and 80+ plants. Originally I come from Ukraine and moved to Germany 10 years ago. Besides plants I have a passion for watercolor painting which I turned to my job. I create plant illustrations which I sell via Etsy IntotheplantsArt Shop.

When did you start with having and taking care of PLNTS and why?

My plant parenthood started about 4 years ago when I moved to my husband’s apartment which looked bare and orderless, something what they call a man’s cage. In order to bring life in it and make myself comfortable I started rearranging everything and buying plants. I noticed that a plant in a room changes the atmosphere completely and here the addiction began. One day my husband made a comment that there is no more free space left for him 🙂

“…a plant in a room changes the atmosphere completely and here the addiction began”

In these strange times have you tried any new plant activities or learned any fun new plant tricks?

Yes, I tried bottle garden growing system. It’s a great solution for plants which need high humidity and frequent watering, like Fittonia. The point is that you grow a plant in a closed bottle which is kind of self-regulating system. You only need to water it 4 times a year or so and easily go on vacation without worrying about your plant will die from lack of water.

You never forget your first love, and most plant parents never forget the first plant they adopt into their family. What was yours? Can you remember your first PLNT, is it still alive?

I got my first plant as a gift and it was a phalaenopsis orchid. It’s still alive and it’s 8 years old now.

Do you name any of your PLNTS?

Yes, but not every plant, only some. At the beginning of my plant journey I named all my plants but as my collection grew over the time, I quit 🙂

“I tried bottle garden growing system. It’s a great solution for plants which need high humidity and frequent watering”

If you could go back in time, what would you tell yourself about plant parenthood when you adopted your first plant?

Plant parenthood is not about having plants as a decor element for your apartment. It’s about creating the right environment for plants to thrive.

What is your favourite variety of plants and why have you chosen it?

I love trailing plants like Pothos, Philodendron, Monstera Adansonii and different String of … plants. The way they hang down the shelves or windows makes me feel jungle vibes the most. Plant curtain is what I’m dreaming about since very long time.

Are there any influencers in the plant world you go to for inspiration?

I go for plant education to @that_one_plant_guy. This page gave me more knowledge than all my books and internet. I would recommend every plant parent to study this page from A to Z. 

Do you have any plant resolutions for 2021?

Yes, I want to start mixing my own potting media cause I used to buy a ready mix at the garden center and I also want to change my watering system.

How did you manage to let your plnts survive in the heat of the Summer? Any tips?

I have never experienced my plants suffering from the heat. They just need frequent watering but they don’t suffer. I only cover south windows when the sun is strong to prevent leaves from burning.

“The way they hang down the shelves or windows makes me feel jungle vibes the most”

You are something of a plant expert by this point. Do you have any tips for new/expecting plant parents?

Study your apartment environment first before buying plants. Buy only those plants whose care requirements you can meet. There is no term like „overwatering” and there is no issue like too much water. It’s not the amount of water that causes root rot and kills plants. It’s the lack of oxygen and the excess of carbon dioxide in the root area. This happens when the potting media is too dense to allow these gasses exchange. So make sure your plants have well draining soil and adequate light and you can pour 10 l water on them they won’t be overwatered. 

Want to be featured?
Follow our Insta accounts and #FeatureMePLNTS

@PLNTS.com @BabyPLNTS.com

@thewhitehoneyhome       831 posts 63,2k followers

Can you tell us a bit about yourself. Where your from, how old (not necessary), description of how you live, job, hobbies etc. Or anything else you feel comfortable sharing.

My name is Simona, I am 45 years old and I live in Italy, more precisely in the province of Genoa, a charming city by the sea. I am married to Marco and we have two daughters Benedetta and Camilla aged 19 and 16, 4 cats and a very sweet Labrador named Alex.

I work every day as a cook in the family delicatessen where I combine my profession with my passion for vegetarian & healthy cooking. I have two other great passions that go beyond cooking: photography and plants. A few years ago, I decided to do something with this. I started an Instagram page that now has over 60,000 followers: @thewhitehoneyhome.

When did you start with having and taking care of PLNTS and why?

From an early age I lived in the countryside, in contact with nature. I inherited my love for plant care from my father and learned from him to care for them with passion and dedication.

“I inherited my love for plant care from my father”

In these strange times have you tried any new plant activities or learned any fun new plant tricks?

I recently learned to grow plants in Exclay. I found it to be a great way to recover plants with various problems. I have become very enthusiastic about this type of cultivation!

You never forget your first love, and most plant parents never forget the first plant they adopt into their family. What was yours? Can you remember your first PLNT, is it still alive?

Since I got married I always have plants around the house! The first one was a Pothos that lived with me for so many years!

Do you name any of your PLNTS?

Yes! Every plant has a name and I like to talk to them by name.

“I recently learned with great satisfaction to grow plants in Exclay”

If you could go back in time, what would you tell yourself about plant parenthood when you adopted your first plant?

Be careful with overwatering! After a while I found out that plants only need water when the soil is dry and that they suffer more from too much water than from drought.

What is your favourite variety of plants and why have you chosen it?

I love Calathea Orbifolia and Maranta Fascinator, but lately I have fallen madly in love with Anthurium Clarinervium and Philodendron Verrucosum.

Are there any influencers in the plant world you go to for inspiration?

I love Planterina’s page.

Do you have any plant resolutions for 2020?

I would love to experiment more with propagation, trying out different propagation methods and propagating different types of plants. I also want to document my plants’ growth better!

How did you manage to let your plnts survive in the heat of the Summer? Any tips?

To increase the humidity in the hottest period, I added wet expanded clay to all the dishes and evaporated the leaves, especially plants such as Calathea and Begonias that need a lot of moisture!

“I have fallen madly in love with Anthurium Clarinervium”

You are something of a plant expert by this point. Do you have any tips for new/expecting plant parents?

First approach the plant world and start taking care of a fairly simple plants such as Pothos or Sansevierie to familiarize yourself with this beautiful world.

Don’t worry, plant mom, to overwater the plants. Get to know each plant and learn to understand the individual needs. That way you can choose the position and care that suits each of them perfectly.

Don’t be impatient and rejoice in every little achievement: a root, a new leaf or a sprout are enormous joys!

Want to be featured?
Follow our Insta accounts and #FeatureMePLNTS

@PLNTS.com @BabyPLNTS.com

Die Kokedama ist in Wirklichkeit keine neue, trendige Erfindung. Auch als japanisches Moosbällchen bekannt, wird sie schon seit etwa tausend Jahren auf der ganzen Welt hergestellt. Sie spiegelt die japanischen Prinzipien des Wabi-Sabi wider (nicht zu verwechseln mit Wasabi!): die Schönheit im Unperfekten. Das muss man vielleicht erst mal wirken lassen… In einer Welt, die manchmal alles andere als perfekt erscheint, ist dieses DIY-Projekt die perfekte Bastel-Aktion. Es ist echt easy, vor allem mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Was du brauchst

  • Torfmoos
  • Bonsaierde
  • Eine Schnurrolle
  • Eine Auswahl deiner Lieblingspflanzen
  • Blattmoos

Hausgemachter Wunderball

1.Die Auserwählten
Im ersten Schritt solltest du deine Pflanzen auswählen, die du in deine Kokedama verwandeln möchtest. Natürlich kannst du auch mit nur einer Sorte eine Kokedama zaubern, aber ist Abwechslung nicht des Lebens Reiz? Also, los geht’s! Entferne die Pflanzen mit der Wurzel aus der Erde. Wasche die Wurzeln unter Wasser ab und lege die Pflanzen vorsichtig zur Seite.

2.Einladung zum Ball
Beginne mit der Verarbeitung von Torfmoos und Bonsaierde. Ich empfehle ein Verhältnis von Moos zu Erde von etwa 7:3. Mische beides und beginne langsam, Wasser dazu zu gießen, bis du eine Mischung hast, die zu einer kleinen Kugel geformt werden kann. Stelle sicher, dass die Kugel groß genug ist, um die Pflanzenwurzeln vollständig zu bedecken.

3.Verbindungen, die bleiben
Schritt 3 ist relativ einfach. Nimm ein bisschen Blattmoos und wickel es um die Wurzeln. Nimm dann eine Schnur und befestige sie um das Moos, um sicherzugehen, dass die Wurzeln fest in ihrem gemütlichen Nest sitzen. Leg deine Pflanzen vorsichtig für später beiseite.

4. Durch zwei teilen
Nimm nun den Erdball, den du gebaut hast, und brich ihn in zwei Hälften. Schnapp dir deine auserkorenen Pflanzen und lege sie zwischen die beiden Seiten des Balls. Klopf den Erdball vorsichtig ab, bis er vollendet ist und du keine großen Risse in der Oberfläche mehr sehen kannst. Decke die Kugel wie bei den Wurzeln mit Moos ab und befestige sie mit einem Bindfaden. Sobald deine Kokedama sicher ist, kannst du ein wenig persönliche Verzierung vornehmen und sie deinem eigenen Stil anpassen. Pass aber auf, dass keine Erde abfällt. Ansonsten musst du die Schnur vielleicht nochmal neu befestigen.

5. Jetzt wird’s persönlich
Also, du hast deine Kokedama fertig gestellt. Was kommt als nächstes? Nun, es gibt eine Reihe persönlicher Entscheidungen, die du treffen kannst, um deine Kokedama in dein ganz persönliches Unikat zu verwandeln. Wie wär’s mit einem hängenden Garten? Hänge deine Kokedama an der Decke auf, indem du ein kleines Seil an der Schnur befestigst. Ich persönlich liebe es, dabei verschiedene Materialien zu verwenden, wie etwa Kupferdraht. Das verleiht deiner hängenden Mooskugel einen besonderen Touch. Falls du deine Kokedama lieber solide und “down to earth” magst, designe deinen ganz besonderen Kokedama-Ständer. So wird aus einem ausrangierten Tablett oder Couchtisch ein praktisches und stylisches Vintage-Schmuckstück.

Pflege
In vielerlei Hinsicht ähneln die Bedürfnisse der Kokedama denen anderer Zimmerpflanzen. Wenn sich das neueste Mitglied deiner Pflanzenfamilie viel leichter als gewöhnlich anfühlt oder die Blätter anfangen, braun zu werden, solltest du ihr zusätzliches Wasser geben. Entferne die braunen Blätter, um eine gesunde Pflanze zu behalten. Wenn du jedoch häufig braune tote Blätter siehst, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass deine Kokedama häufiger gegossen werden muss. Abhängig von den Pflanzen, mit denen du deine neue Kokedama kreiert hast, kann ein täglicher Spritzer Wasser nicht schaden. Das Umtopfen ist der wesentliche Unterschied zu einer Standard-Zimmerpflanze. Es ist viel einfacher zu sehen, wann deine Kokedama ein neues Zuhause braucht. Wenn die Wurzeln aus der Erde herausragen, dann ist es definitiv Zeit für eine größere Mooskugel. Das sollte allerdings nicht mehr als ein- bis zweimal pro Jahr der Fall sein.

Wie man ein Kokedama macht Video

Style inspiration
Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten, der Kokedama deine persönliche Note zu verleihen. Ob als Tischdeko oder schwebend an der Decke – Grün, wo auch immer das Auge reicht. Die Kokedama eignet sich prima, um dein Heim in einen urbanen Dschungel zu verwandeln. Und warum nicht einem Vintage-Objekt eine neue Verwendung geben und einen DIY-Pflanzenständer basteln? Wachse selbst über dich hinaus.

PLNTS-Eltern Europas, vereinigt euch und lasst uns die eisernen Ketten der eingestaubten Innenarchitektur durchbrechen. Ein neues Jahrzehnt steht vor der Tür und bringt neue Trends. Schnapp dir also deine Pflanzen, wisch den Staub vorsichtig ab (wie es mir PLNTS-Doktor ständig predigt) und begib dich auf eine Reise in die Zukunft der Zimmerpflanzen.

Ein funkelndes Leuchten

Ob in Berlin, Brüssel oder Doncaster, das Kreieren deiner ganz eigenen Pinterest-Traumwohnung ist ein Kinderspiel! Zwei simple Wörter: Form und Funktion. Das bedeutet, Räume zu schaffen, die ebenso funktional wie schön sind (und auf diese Weise gleich Chaos minimieren).

Mein Markenzeichen: Ein klassischer Terrakotta-Topf mit einem eleganten Glashalter kombiniert. Wer hätte gedacht, dass es so einfach ist, deine innere Marie Kondo zu entfesseln? Schnapp dir entweder einen Matcha Latte und warte auf Inspiration oder, noch besser, folge #PLNTitandtheywillcome.

Hilfe?! Mein Raum wirkt flach!

Flatlining. Das ist die neudeutsche Bezeichnung für etwas, das auf eine einzige Ebene beschränkt ist. Gib deinem Zuhause in diesem Jahr einen Schuss Adrenalin und versprühe Grün auf allen Ebenen. Du willst doch kein Flatliner sein, oder? Lass Pflanzen von der Decke hängen und verleih kahlen Stellen etwas frisches Leben.

Top of the Potts

Dieses Jahr ist die Pflanzenwelt verrückt nach Keramik und wer könnte es ihr verübeln? Wenn du an Keramik denkst, wandern deine Gedanken wahrscheinlich zu den altmodischen Porzellanornamenten von Oma und Opa. Aber glaube mir, das sind nicht die Accessoires, von denen hier die Rede ist.

Du würdest bestimmt nicht in Jogginghosen zu einer Hochzeit gehen, oder? Da sind wir uns wohl einig! Achte also darauf, dass du dir einen Topfstil schnappst, der zu deiner Pflanze und dem Interieur passt. Verpasse deiner Pflanze das optimale Outfit. Soll es vielleicht das kleine Schwarze sein? Lass dich von unserer vielfältigen Kollektion an Töpfen und Accessoires inspirieren.

Werde ein PLNTS-celebrity

Das sind also meine Tipps für 2020. Wenn du einen dieser Stile perfektioniert hast, lass es mich wissen. Halte damit nicht hinterm Berg! Teile voller Stolz, wie du diese Tipps zu Hause rockst, um auf #PLNTS Instagram gefeatured zu werden.

Es gab eine Zeit (die ist nicht allzu lange her), in der man jeden Blumentopf bekommen konnte, den man wollte… solange es Terrakotta war. Natürlich sind Terrakotta-Töpfe nicht ohne Grund ein Klassiker. Aber mittlerweile gibt es ein breites Spektrum an Stilen und Möglichkeiten. Und wer hätte gedacht, dass die Veränderung von etwas so Einfachem wie einem Topf deinem Zuhause einen neuen Look verleihen kann? Darüber hinaus ist es eine super Geschenkidee!

1. Wähle den Stil, der zu deiner Pflanze passt

Wenn du dir dein Outfit zusammenstellst, achtest du bestimmt auch auf das passende Zusammenspiel. Zum Beispiel ist deine Hose mit Blumenmuster super, aber du solltest sie nicht unbedingt mit deinen Stiefeln im Zebradruck kombinieren. Das ist bei deinem Pflanzenstil nicht anders. Wenn du eine wild wachsende Pflanze oder eine Pflanze mit einem ausgefallenen Muster hast, möchtest du nicht, dass der Topf auch noch die Aufmerksamkeit auf sich zieht. In diesem Fall gilt: weniger ist mehr! Genau wie bei der Auswahl deines Tagesoutfits kannst du nichts falsch machen, wenn du ein Statement mit etwas Zurückhaltenderem kombinierst.

2. Die Regel von 3

Immer wenn ich in einer ästhetischen Loch stecke und meinen Pflanzenstil ändern möchte, denke ich an die Regel der 3. Das bedeutet: Stelle 3 deiner Pflanzen zusammen, um eine kleine Oase der Ruhe zu schaffen. Wenn ich mich an die Dreierregel halte, kann ich mich an interessanten Formen und Farben erfreuen und gleichzeitig einen einheitlichen Stil beibehalten.

Wenn ich eine industrielle Atmosphäre erzeugen möchte, eignet sich die Kombination aus einem Kupfertopf mit dunklen Farben mit einer minimalistischen einfachen Pflanze. Was die Töpfe angeht, entscheide ich mich für robuste, einfache Formen.

3. Muster und interessantes Material

Kannst du ein Geheimnis für dich behalten? Ich weiß, dass Pflanzeneltern keine Lieblinge haben sollten, aber ich gebe zu, dass für mich nicht alle Pflanzen gleich sind. Ab und zu verwöhne ich meine besonderen Lieblinge mit speziellen Blumentöpfen. Verspielte Muster und ausgefallene Materialien bieten Abwechslung und spannende Vielfalt. Bunte Keramiktöpfe und massive Steintöpfe gehen immer!

Fester Bestandteil meines Blumentopf-Arsenals sind außerdem geometrische Blumentöpfe, schöne kräftige Blockfarbtöpfe und schicke Ledertöpfe. Stell dir vor, wie jedes dieser Elemente in dein Zimmer passen könnte. Ist es nicht faszinierend, wie sich der Raum mit einem einzigen Accessoire verändern kann?

4. Heb das Dach an

Hab keine Hemmungen, deine Blumentöpfe auf ein ganz neues Level zu bringen. Wenn du ein Experiment wagen willst, versuch doch mal, mehrere Blumentöpfe in Kontrastfarben verstreut aufzuhängen. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass du die leeren, höheren Stellen aufpeppst und deinem Urban Jungle ein Gefühl von Tiefe verleihst.

Achte darauf, dass deine hängenden Gefäße ausreichend stabil sind, um das Risiko eines Sturzes deiner kostbaren Pflanzen zu minimieren. Harztöpfe mit Lederriemen sind eine gute Wahl zum Aufhängen, weil sie so verdammt unverwüstlich sind. Wenn du zu Hause nach einem großartigen DIY-Pflanzenprojekt suchst, kannst du auch einfach deine eigenen Blumenampeln basteln.

5. DIY

Apropos Heimwerken: Vielleicht möchtest du gerade nicht in einen neuen Blumentopf investieren. Das sollte dich aber nicht davon abhalten, deine Pflanzenliebe zum Ausdruck zu bringen. Möbel dein Pflanzenzubehör auf und mach es zu etwas Persönlichem! Alles, was du brauchst, sind ein einfacher Blumentopf und einige Malutensilien.

Die PLNTS-Community ist ein talentierter Haufen. Behalte also die sozialen Medien im Auge, um großartige Tipps zum Selbermachen zu bekommen. Und mach dir keine Sorgen, wenn du dich nicht so kreativ und künstlerisch fühlst. Es gibt viele vorgefertigte Möglichkeiten, dir auf die Sprünge zu helfen!

6. Heb dich von der Masse ab

Vielleicht sind Hammer und Nagel nicht so deins, das ist überhaupt kein Problem! Bis du diese besondere Fähigkeit beherrschst, findest du bei uns das aufregendste Accessoire, das deinem Urban Jugle zusätzliche Höhe verleiht (ganz ohne Hammer und Nagel): Der Blumenständer. Klingt nicht so aufregend? Ist es aber! Eine einfache Idee, aber mit einem farbenfrohen Blumentopf kombiniert ein origineller Hingucker!

Bonus tip for plant parents

Was ist das große Geheimnis für Influencer, die ihre Reichweite vergrößern möchten? Nun, ich behalte die Inspiration von PLNTS.com im Auge. Das heißt aber nicht, dass ich nicht die meiste Zeit damit verbringe, auch nach anderen Inspirationen Ausschau zu halten. Markiere alle deine Fotos mit #PLNTS, damit du die Tipps mit dem Rest der Community teilen kannst.

Bereits registrierter PLNTS-Fan?

mit Email einloggen

Erstelle einen Account

Wir verwenden deine personenbezogenen Daten, um eine möglichst gute Benutzererfahrung auf dieser Website zu ermöglichen, den Zugriff auf dein Konto zu verwalten und für weitere Zwecke, die in unserer Datenschutzerklärung beschrieben sind.